Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Frankreich: Abgeordneter Nicolas Dupont-Aignan ruft dazu auf, die Verfolgung und das Töten von Falun Gong Praktizierenden zu stoppen

Vor kurzem haben Falun Gong Praktizierende an den Abgeordneten von Esson und den Bürgermeister von Yerres, Herrn Nicolas Dupont-Aignan geschrieben, um ihm von der brutalen Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden durch die Kommunistische Partei Chinas (KPC) zu berichten. Anschließend schrieb Herr Dupont-Aignan einen Brief an den Französischen Außenminister und appellierte an die Französischen Behörden, unmittelbare Maßnahmen zu ergreifen, um diese Verbrechen zu stoppen.

Herr Nicolas Dupont-Aignans Antwort an die Praktizierenden:

30. März2006

Bürgermeister von Yerres
Abgeordneter von Esson
Nicolas Dupont-Aignan

Sehr geehrter Herr…,

Am 22. diesen Monats erhielt ich Ihren Brief, in dem Sie mich auf die Leiden der Falun Gong Praktizierenden in China aufmerksam machten.

Ich bin außerstande, die Gültigkeit dieser fürchterlichen Folter an den Gläubigen durch die Chinesische Regierung zu bestätigen, jedoch habe ich diesbezüglich eine Anfrage an den Außenminister gestellt.
Beigefügt ist eine Kopie des Briefes, den ich an den Außenminister geschrieben habe.

Wenn es in dieser Sache etwas Neues gibt, werde ich Sie sicherlich darüber informieren. Bitte nehmen Sie meine höchste Wertschätzung und Achtung entgegen.

Mit den besten Wünschen,

(Unterschrift)

Nicolas Dupont-Aignan

Anfrage an den Außenminister Frankreichs:

30. März 2006

Herr Nicolas Dupont-Aignan bat den Außenminister darum, seine Aufmerksamkeit auf die Situation der Falun Gong Praktizierenden in China zu richten.

Ich habe gehört, dass diese Gläubigen aufgrund ihrer religiösen Anschauungen nicht nur mit Vorurteilen behaftet sind und diskriminiert werden, sondern auch physische Folter und Verfolgung erleiden und sogar unter extrem unmenschlichen Bedingungen abgeschlachtet werden.

Ich schreibe Ihnen, um Sie, den Außenminister, zu fragen, ob Sie Informationen über das Schicksal dieser buddhistischen Praktik haben. Wenn diese Informationen die Existenz dieser gewalttätigen Folter untermauern, dann möchte ich fragen, welche Maßnahmen Frankreich gegen die Chinesischen Behörden einleiten könnte, um diese Verbrechen zu stoppen.

(Unterschrift)

Nicolas Dupont Aignan

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv