Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Hinweise für eine Untersuchung: Eine fabrizierte Geschichte oder ein Verschleierungsversuch

Nach der Aufdeckung der Organentnahmen an lebenden Falun Dafa-Praktizierenden und der Verbrennung deren Körper, um Beweise zu zerstören, durch die Kommunistische Partei Chinas (KPC) gründeten der Falun Dafa-Verein und die Minghui/Clearwisdom Webseite am 4. April 2006 die „Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong in China (Coalition to Investigate the Persecution of Falun Gong in China, CIPFG)“, um Hinweise für Untersuchungen zu sammeln.

Hinweise für eine Untersuchung: Eine fabrizierte Geschichte oder ein Verschleierungsversuch

Ich bin Arzt. Am 9. Juni 2006 las ich einen Artikel mit dem Titel “Sujiatun Konzentrationslager – eine fabrizierte Geschichte“ auf der Seite 2 in den Gesundheitsnachrichten in China. Der Artikel behauptete, dass das Sujiatun Konzentrationslager nicht existiere und dass Organentnahmen an Falun Dafa-Praktizierenden niemals stattgefunden hätten.

Ich erinnere mich an einen Artikel vom 5. Januar 2006, „Eine gelungene Nierentransplantation“ auf der Seite 2 derselben Zeitung – den Gesundheitsnachrichten.

Laut dem Reporter Yan Hong “wurde vor kurzem eine Lebendnierentransplantation in der Urologie-Abteilung des Hauptkrankenhauses der Militärischen Region Shenyang erfolgreich durchgeführt. Zurzeit sind der Spender und der Empfänger – Vater und Sohn – in guter Verfassung und beide haben die kritische Zeit nach der Operation überstanden. Laut den Aufzeichnungen ist dies die erste erfolgreich durchgeführte Lebendnierentransplantation zwischen Familienangehörigen in der Provinz Liaoning.“

Der Bericht verkündete auch, dass am 23. Dezember 2005 um 11:00 Uhr dem Sohn Xu Wenguang die linke Niere des Vaters, Xu Guangyou, erfolgreich transplantiert wurde. Der Artikel führte weiterhin an, dass im Hauptkrankenhaus der militärischen Region Shenyang mehr als 1.500 Nierentransplantationen erfolgreich abgeschlossen wurden, doch eine Lebendnierentransplantation zwischen Familienangehörigen hätte es zum „ersten Mal“ gegeben.

Die Menschen in China haben üblicherweise eine konservative Haltung gegenüber Organspenden. Auch nach dem Tod wollen die Menschen ihre Körper unversehrt erhalten. Woher kommen dann die Spender von mehr als 1.500 Nieren? Es ist sehr schwer, dass der HLA Gewebetyp bei Nichtverwandten übereinstimmt. Offensichtlich ist eine gigantische Lebendorganbank notwendig, um die Anforderungen von mehr als 1.500 Nierentransplantationen zu erfüllen.

Deshalb die Frage: Ist der “Vorfall des Sujiatun Konzentrationslagers“ eine fabrizierte Geschichte oder versucht die KPC, ihre Verbrechen zu vertuschen?

Hinweise für eine Untersuchung: Ich sah die unterirdische Luftangriff-Einrichtung der Kommunistischen Partei Chinas (KPC)

Ein Dafa-Praktizierender in der Provinz Hunan arbeitete während der Kulturrevolution in der Sicherheitsabteilung einer Fabrik in der Stadt Zhuzhou. Er besuchte den unterirdischen Luftschutzbunker der KPC. Seine Erinnerungen sind hier angeführt:

Ich arbeitete während der Kulturrevolution in der Sicherheitsabteilung einer Fabrik in der Stadt Zhuzhou. Unter unserer Fabrik gab es einen riesengroßen unterirdischen Raum. Darin waren Werkstätten, ein Basketballplatz, Baderäume, einen Hörsaal und andere Dinge mehr. Der Hörsaal konnte über 1.000 Menschen fassen. Ein paar wenige Menschen meiner Fabrik wussten von der unterirdischen Anlage, z.B. die Leitung und das Sicherheitspersonal.

Ich besuchte auch große staatliche Unternehmungen, wie die Fabrik 601 und die Glasfabrik der Stadt Zhuzhou. Auch unter diesen Fabriken befand sich jeweils ein riesiger unterirdischer Raum. Unter der Stadt Zhuzhou gibt es die Struktur eines vollkommenen Netzwerks, dessen Größe mit der Oberfläche der Stadt vergleichbar ist. Die Struktur verbindet sich auch mit dem Grund der Flüsse.

Ich möchte diese Information als eine Referenz für die CIPFG zur Verfügung stellen.

Hinweise für eine Untersuchung: Das Volkskrankenhaus Nr. 3 der Stadt Dalian verweist einen Patienten an das Augeninstitut der Provinz, welches sich mit Hornhauttransplantationen beschäftigt

Ich habe einen Verwandten, der vor kurzem zum Volkskrankenhaus Nr. 3 der Stadt Dalian zur Untersuchung seines Augenzustandes ging. Der Arzt erstellte keine Diagnose, sondern erzählte ihm, dass er in Peking und in der Provinz Shandong eine Behandlung und auch eine Hornhauttransplantation erhalten könne. Mein Verwandter ging daraufhin zum Shandong Augeninstitut, wo er eine gut ausgerüstete Einrichtung vorfand. Der Arzt dort stellte fest, dass er ein Hornhautproblem hätte und bereitete unverzüglich die Operation vor. Am dritten Tag seines Krankenhausaufenthaltes erhielt er eine Hornhauttransplantation. Nach einer Woche wurde er entlassen.

In diesem Augeninstitut gab es viele junge Ärzte in ihren 20ern und auch viele Patienten aus dem ganzen Land. Die Betten sind knapp und die Ärzte sind sehr ausgelastet. Sie führen jeden Tag über ein Dutzend Transplantationen durch. Die Operation und die medizinische Behandlung kosten über 10.000 Yuan.

Wir stellen die Fragen: Wo sind die Spender für die Augenhornhaut? Woher kann das Krankenhaus so viel Hornhaut bekommen? Wird es lebenden Falun Dafa-Praktizierenden entnommen?

Shandong Augeninstitut (Qingdao Augenkrankenhaus)
Adresse: Yanerdao Straße Nr. 5, Stadt Qingdao, Postleitzahl: 266071
Telefonnummer: 86-532-85876380, 85895100
Webseite: http://www.sdeyei-h.edu
Volkskrankenhaus Nr. 3 in der Stadt Dalian
Adresse: Qianshan Straße Nr. 40, Bezirks Ganjingzi
Telefonhauptzentrale: 86-411-86507055-0 Durchwahl Augenabteilung

Dalian Augenkrankenhauses Nr. 3
Adresse: Changjiang Straße Nr. 129, Bezirk Zhongshan, Stadt Dalian
Telefonnummer: 86-411-82645351, 82824856

Hinweise für eine Untersuchung: Organtransplantationen im Xingtai Bergbauamt Krankenhaus und im Stadt Xingtai Volkskrankenhaus in der Stadt Xingtai

Es wurde berichtet, dass im Xingtai Bergbauamt Krankenhaus Organtransplantationen durchgeführt werden. Am 13. Mai erfuhr man, dass ein junger Mann in den 20ern aus der Provinz Jilin seine Niere(n) einem Patient aus Südkorea spendete. Zwei stämmige streng dreinblickende Männer bewachten den Spender. Sie ließen niemanden zu ihm, auch nicht das medizinische Personal. Der leitende Chirurg ist ein Arzt aus dem Bezirk Chaoyang, Peking, der sich den Operationstisch im Xingtai Bergbauamt Krankenhaus nur auslieh. Dieses merkwürdige Ereignis ist das Hauptgesprächsthema unter den Krankenhausangestellten.

Dies wurde bereits bestätigt und es wurde gesagt, dass das ein rechtmäßiges Vorgehen wäre. Das Xingtai Bergbauamt Krankenhaus begann letztes Jahr, Organtransplantationen durchzuführen. Auch das Xingtai Volkskrankenhaus führt Organtransplantationen durch. Ich kenne eine Person aus meiner Gegend, deren Mutter ein Nierenversagen hatte. Er ging zum Volkskrankenhaus der Stadt Xingtai und bat um Informationen, wobei ihm mitgeteilt wurde, dass eine Nierentransplantation 50.000 Yuan koste. Sie erwähnten auch, dass eine Nierentransplantation hier vor Ort gemacht werden könnte, was in der Stadt Xingtai 100.000 Yuan kosten würde.

Untersuchungshinweis: Telefonnummern des Krankenhauses PLA 205 in der Stadt Jinzhou

Ein am 31. Mai 2006 auf der Minghui-Webseite veröffentlichter Bericht hat den Titel “Das Krankenhaus PLA 205 in der Stadt Jinzhou wird Berichten zufolge Organentnahmen an lebenden Falun Dafa-Praktizierenden durchführen“. Heute sah ich die Telefonnummern für das Krankenhaus PLA 205 in der Stadt Jinzhou, die von einem Dafa-Praktizierenden in der Stadt Jinzhou besorgt wurden. Sein Artikel hat den Titel „Ein öffentlicher Brief an Chen Ronshan, Operationsleiter und Leiter der Urologieabteilung im Krankenhaus PLA 205 in der Stadt Jinzhou“. Dafa-Praktizierende können mit dem Anrufen dieser Telefonnummern helfen, die Verbrechen zu beenden.

Ich bemerkte, dass die Telefonnummer der Urologieabteilung 86-416-2963479 und 86-416-2963459 lauten. Die zweite Nummer 86-416-2963459 ist wahrscheinlich nicht richtig. Ich sah eine Leuchtreklame am Krankenhaus, die die Telefonnummer des Nierentransplantations-Zentrum mit 86-416-2963495 angab. Ich bin nicht sicher, ob die beiden letzten Ziffern 59 oder 95 lauten. Ich fand bis jetzt keine Möglichkeit anzurufen, um sie zu bestätigen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema