Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Alte Kultivierungsgeschichten: Die unsichtbare Existenz

Einmal kultivierte sich ein Schüler bei seinem Meister in einer buddhistischen Kultivierungsschule. Eines Tages meditierte der Schüler mit dem Meister, als er plötzlich fragte: „Meister, ich kann das Paradies der höchsten Glückseligkeit nicht sehen. Wie kann ich dann glauben, dass es existiert?“

Der Meister sagte nichts. Er erhob sich, nahm den Schüler mit in einen völlig dunklen Raum und sagte: “In einer Ecke dieses Raumes liegt ein Hammer.“

Doch da der Raum dunkel war, konnte der Schüler den Hammer nicht sehen, so sehr er seine Augen auch anstrengte. Er musste seinem Meister bekennen, dass er überhaupt nichts gesehen hat.

Dann zündete der Meister eine Kerze an. Im Schein der Kerze wurde ein Hammer sichtbar, der in einer Ecke des Raumes lag.

Der Meister sagte zu dem Schüler: „Ist etwas nicht existent, nur weil man es nicht sehen kann?“ Die Worte trafen den Schüler wie eine plötzliche Erkenntnis. Danach praktizierte er fleißig den Kultivierungsweg.

Diese Geschichte besitzt tiefgehende Implikationen. Denkt einmal scharf nach: Als Wesen, die in Dunkelheit und Chaos leben, wie viel verstehen wir wirklich von unseren Körpern, dem Leben und dem Universum? Wenn wir darauf beharren, zurückhaltend und selbstgefällig zu sein und uns weigern, die Existenz von Dingen, die wir nicht sehen können, anzuerkennen, verhalten wir uns nicht wissenschaftlich. Man muss erkennen, dass nur, weil Dinge von der begrenzten, unterentwickelten modernen empirischen Wissenschaft nicht erklärt werden können, es nicht heißt, dass sie notwendigerweise nicht existeren.

Die immens tiefgründige buddhistische und taoistische Kultivierungskultur hat tausende von Jahren einer wunderschönen Zivilisation überstanden und ist ein leuchtender Pfad, der uns zu einem wahren Verständnis des Lebens und des Universum leiten wird. Das Falun Buddha Fa, ein großartiges buddhistisches Kultivierungsgebot, ist seit Ewigkeiten das erste Mal der Allgemeinheit bekannt gemacht worden und führt uns zu Klarheit, beseitigt Dummheit und Ignoranz und berichtigt unser Verständnis des Lebens und des Universums.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema