Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Ein Schüler traf eine Entscheidung für sein Leben

Ich bin Schüler. Als Kind dachte ich immer, dass all die Worte eines Lehrers absolut richtig seien, da er uns lehrt, ein guter Mensch zu sein und uns hilft, die Welt zu verstehen. In meinen Gedanken fand ich alle Lehrer großartig; ich bewunderte und respektierte sie und glaubte, dass der Beruf des Lehrers nobel sei. So zweifelte ich lange Zeit nicht die Worte der Lehrer an, was dazu führte, dass ich ihnen automatisch gehorchte.

Nachdem einer meiner Lehrer aufgrund seines Praktizierens von Falun Gong ungerecht behandelt wurde, entwickelte sich bei mir ein neues Verständnis gegenüber meinen Lehrern und der Welt um mich herum. Durch diesen Zwischenfall erkannte ich, dass die Handlungen vieler meiner Lehrer, des Direktors, des Präsidenten und der Parteisekretäre nicht mit ihren Worten übereinstimmten. Sie handelten alle so, als ob sie nicht sie selbst seien. Es erinnerte mich an ein Chamäleon. Es scheint so, dass es, um ganz ehrlich zu sein, in der heutigen Gesellschaft keinen Ort gibt, wo gute Menschen unter dem chinesischen kommunistischen System nicht geknechtet werden und nicht skrupellos sind, um in der Gesellschaft Fuß zu fassen. Ich bekomme eine Gänsehaut, wenn ich darüber nachdenke, und sehe, dass ich inmitten von rotem Terror lebe und jederzeit verschluckt werden kann. Dies ist einfach eine Welt von Dämonen, deren hässliche Gesichter man überall sehen kann. Das aufgeblasene Gerede der Lehrer ist alles Schwindel und die oberflächliche Bildung, die sie bereitstellen, ist bloß ein Trick, um die Schüler zum Narren zu halten. Was sie wirklich lehren, ist, wie Menschen andere Menschen auffressen.

Nach meiner Ansicht besitzt dieser Lehrer, der Falun Gong praktiziert, Integrität; er führt ein makelloses Leben. Er erzählte uns, dass es bei Falun Gong darum gehe, ein guter Mensch zu sein, indem man sich an den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht hält. Er sagte uns außerdem, wie man damit beginnen sollte, ein besserer Mensch zu sein; wie Konflikte unter den Schülern zu lösen sind; wie aus Feinden Freunde werden, indem man sich gegenseitig versteht; wie man anderen Liebenswürdigkeit zeigt und wie man boshafte Gedanken beseitigt. Ich versuchte, mich gemäß seiner Worte zu verhalten und erzielte damit gute Ergebnisse. Er kommt mit jedem gut aus, auch mit den anderen Lehrern, seinen Schülern und der Verwaltung der Schule. Er wirkt immer barmherzig und insgeheim sagen wir alle, dass er ein wirklich netter Mann ist.

Unlängst wurde er von vielen Lehrern gemieden; sie wagten nicht einmal, mit ihm zu sprechen, wenn sie ihn trafen, weil die Falun Gong-Praktizierenden verfolgt werden. Ein Direktor der Schule gab ihm nicht die Hand, sondern stieß er ihn zurück und drohte, ihn zu bestrafen. Ich konnte nicht verstehen, warum ein guter Lehrer, der Falun Gong praktiziert, so unfair behandelt wurde. Warum verhalten sich diejenigen, die angeblich für uns als Vorbild und Beispiel dienen sollen, und unsere respektierten Verwaltungsbeamten der Schule so unverschämt und verhalten sich wie böse Menschen? Wann wird diese scheinheilige Erziehung zu Ende sein? Was erwarten sie konkret von uns, das wir tun sollen? Welche Art von Menschen sind die Führer der KPC? Warum hassen sie Menschen, die gute Menschen sein wollen? Warum widersetzen sie sich der Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht?

Ich dachte lange Zeit über diese Fragen nach, bevor ich schließlich eine Entscheidung traf: Ich wählte Falun Gong und lehnte die Doktrin des bösartigen Kultes der Kommunistischen Partei Chinas ab. In dem Augenblick, als ich diese Wahl traf, spürte ich meinen offenen Geist, das Gewicht auf meiner Brust und das Rätsel in meinem Kopf verschwanden. Ich bin davon überzeugt, dass das System des boshaften Kultes der Kommunistischen Partei Chinas zusammenstürzen und die Gerechtigkeit allmählich das Böse besiegen wird.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv