Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Unschuldige Menschen zu töten, gefährdet die eigene Zukunft

Lou Shide war ein berühmter kaiserlicher Regierungsbeamte und Militärgeneral der Tang Dynastie (618-907 n. Chr.). Er stammte aus dem heutigen Yuanwuxi, Provinz Henan. Bevor er dem Militär beitrat, hatte er während einer Krankheit einen Traum, in dem er einen Mann in einem lila Gewand sah, der sich mehrmals vor ihm verbeugte und sagte: „Du wirst bald genesen. Bitte folge mir jetzt. Ich möchte dir etwas zeigen.“ Lou Shide stieg aus seinem Bett heraus und folgte dem Mann aus der Tür. Plötzlich fühlte Lou sich sehr lebendig und energiereich, als ob er sich völlig erholt hatte.

Nachdem er ein paar Kilometer zu Fuß lief, sah Lou ein altes Gerichtsgebäude mit Sicherheitswachen, die ein großes mächtiges Tor bewachten. Der Mann im lila Gewand sagte: „Das ist das Jenseits.“ Nachdem sie das Tor betraten, sah Lou einen Raum, der den Namen Schicksalsbüro trug. Lou fragte den Mann, wofür das Büro zuständig wäre. Der Mann antwortete: „Das ist der Ort, wo die Bücher über jedes Schicksal eines Wesen gelagert werden.“

Lou betrat den Raum und fand tausende Bücher auf. Er fragte den Beamten des Jenseits, der für den Raum zuständig war, ob er in sein Schicksal reinschauen könnte. Der Beamte schaute nach dem Buch und sah Lous Namen, Chronologie seiner Karriere und sein vorherbestimmtes Todesalter, das 85 Jahre alt war. Sein ganzes Schicksal war sehr eindeutig aufgezeichnet. Er sagte zu dem verantwortlichen Beamten: „Ich bin aber nur ein gewöhnlicher Zivilist. Ich wäre zufrieden von Hunger und Kälte verschont zu werden. Ich wage es nicht mehr zu erwarten.“

Vor Morgendämmerung kehrte Lou Shide in die menschliche Welt zurück und wachte auf. Wie der Mann im lila Gewand es bereits vorausgesagt hatte, erholte sich Lou schnell von seiner Krankheit und wurde später wirklich zum kaiserlichen Regierungsbeamten ernannt. Die Stellung, die er bekam und der Zeitpunkt der Beförderung war exakt dieselbe wie das, was Lou im Jenseits im Schicksalsbuch gelesen hatte.

Während Lou als Militärgeneral in Xiliang arbeitete, kam ein Bote in gelber Kleidung zu ihm und sagte: „Ich bin der Bote vom Jenseits. Ich wurde aufgefordert dich ins Jenseits zu bringen.“ Lou fragte ihn: „Ich habe im Schicksalsbuch gelesen. Dort stand, dass ich bis zur Position eines Premierministers hochkomme und 85 Jahre alt werde. Warum forderst du mich auf, mich früher von der Welt zu verabschieden?“ Der Bote antwortete: „Während deiner Karriere hast du unschuldige Menschen ungerecht behandelt und ermordet. Deine Karriere und deine Lebensspanne sind infolgedessen gefährdet worden. Es ist Zeit zu gehen.“

Nachdem er dies gesagt hatte, verschwand der Bote. Lou Shide wurde dann krank und starb drei Tage später.

Lou Shide war ein gebildeter Mann mit einem tiefgründigen Wissen. Er war sehr großzügig, verständnisvoll und nachsichtig. In seiner Karriere hatte er Großartiges geleistet. In der Tat, war er einer der berühmtesten kaiserlichen Beamten in der Tang Dynastie. Doch seine großartige Zukunft wurde wegen seines Versehens, dass zum Tod von unschuldigen Menschen führte, gefährdet. Es ist wirklich wahr, dass jeder letztendlich für sein verschuldetes Karma bezahlen muss.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema