Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Die negativen Konsequenzen aus lustvollen Verhaltensweisen

Pei Zhang lebte in der Umgebung von He Dong in der Provinz Shanxi im alten China. Sein Vater war ein guter Freund von Tan Zhao, einem namhaften und gutkultivierten Mönch, der sich in Gesichtskunde (Physiognomie) gut auskannte. Zuvor warf Tan Zhao einen Blick auf die Physiognomie von Pei Zhang und sagte zu Pei, er habe einen Gesichtsausdruck von Glück, was bedeute, Pei könne in seinem Leben Großes erringen.

Im Alter von zwanzig Jahren wurde Pei Zhang mit Li Shi vermählt. Im darauffolgenden Jahr wurde Pei nach Taiyuan versetzt, um dort als Regierungsbeamter tätig zu sein, seine Frau jedoch blieb in ihrer Heimatstadt zurück. Einige Jahre später traf Pei den Mönch Tan Zhao wieder. Tan Zhao war überrascht über das was er sah und sagte: „Vor vielen Jahren sah ich, dass dein Gesichtsausdruck von Glück gezeichnet war, doch was hat das derartig verändert? Deine Stirn war prall, doch nun sieht sie eingefallen aus; dein Kinn war rund, doch nun ist es scharfkantiger geworden. Darüber hinaus sind die Zentren deiner Handflächen von dunklem Qi umgeben. Dies deutet an, Unheil erwartet dich, du solltest vorsichtig sein. Deine Physiognomie hat sich sehr verändert. Ich mache mir Gedanken, welch skrupellose Dinge du getan hast?“

Pei reflektierte sein Verhalten über die vergangenen Jahre und die einzige Sache, an die er sich erinnern konnte, waren außereheliche Affären, die er mit anderen Frauen gehabt hatte, während er in Taiyuan war. Als der Mönch Tan Zhao dies gehört hatte, seufzte er und sagte: „Ursprünglich war für dich vorherbestimmt, ein gutes Leben zu haben, doch du hast das nicht geschätzt und pflegtest lustvollen Umgang mit anderen Frauen. Es ist eine Schande, dass du dein eigenes Glück auf diese Weise zerstört hast.“ Nicht lange danach, brach Ungemach über Pei herein, wie der Mönch Tan Zhao dies vorausgesagt hatte. Eines Tages, während Pei ein Bad nahm, ermordete ihn einer seiner Untergebenen. Er wurde mit einem Schwert umgebracht. Sein Bauch wurde aufgeschlitzt und all seine inneren Organe hingen heraus.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema