Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Bilder sagen mehr als tausend Worte – Praktizierende klären in Baden-Baden über die Verfolgung von Falun Gong auf

Baden-Baden ist ein weltbekannter Kurort und liegt im nördlichen Schwarzwald. Am 28. April 2007 trafen sich dort einige Praktizierende aus der umliegenden Region zu einem Infostand. Dies war die zweite Infoveranstaltung in Baden-Baden mit dem Ziel, die Bevölkerung über die Grausamkeiten der kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und ihre Verfolgungskampagne gegen Falun Gong zu informieren.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

 

„Eine Tragödie in China“, so heißt dieses Bild, vor dem diese Frau stehen bleibt und auf dem eine junge Chinesin um ihren Mann weint, der durch die grausame Verfolgung von Falun Gong seitens der KPCh sein Leben verloren hat.

 

Diese Szene ist in China Realität: Lebendigen, gesunden Menschen werden Organe entnommen und für viel Geld verkauft.

 

Was ist eigentlich Falun Gong und warum wird es von der bösartigen KPCh verfolgt? Dies erfahren die Männer, die vor dieser Tafel stehen geblieben sind.

Am Infostand

 

Zwei Damen kommen zum Stand und möchten unterschreiben. Ruth erklärt ihnen die Hintergründe der einzelnen Unterschriftslisten.

 

Ein Polizist informiert sich ausführlich über die Verbrechen der KPCh und verlässt den Stand mit einem ganzen Stapel Infomaterial unter dem Arm.

Bei der Kundgebung sprach Michael darüber, wie herzlos und unmenschlich die KPCh die Menschen behandelt, die sich nach hohen moralischen Maßstäbe richten und wahrhaftig, gutherzig und nachsichtig sind.

Die Falun Gong-Übungen lernen

Es kommt immer wieder vor, dass sich Menschen bei Infoständen nicht nur über die Grausamkeiten der KPCh und die Verfolgung informieren, sondern auch Interesse daran haben, mehr über Falun Gong zu erfahren und sogar die Übungen lernen möchten.

 

Ly erklärt zwei Mädchen, die mit ihrer Mutter am Infostand vorbei kamen, dabei zwei Praktizierende beim Meditieren sahen und mitmachen wollten, das Prinzip der Fünften Falun Gong-Übung. Die Handgeste zu Beginn der Übung sehen die Mädchen zum ersten Mal und machen diese gekonnt nach. Die Mädchen meditieren lange mit und es scheint, als hätten sie es schon immer gemacht.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv