Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Dritte Holland, Belgien, Luxemburg Falun Dafa Erfahrungsaustausch-Konferenz abgehalten

Am 27. Mai 2007 fand die dritte Benelux Falun Dafa Erfahrungsaustausch-Konferenz statt. Sie wurde in der berühmten St. Michaelsschule in Brüssel, der Hauptstadt Belgiens, abgehalten. Praktizierende aus Holland, Belgien, Frankreich und Deutschland waren bei dieser heiligen Konferenz anwesend.

Die Praktizierenden hatten den Konferenzort mit aufrichtigem Herzen vorbereitet und eine würdevolle und harmonische Atmosphäre geschaffen. Das Banner „Benelux Falun Dafa Erfahrungsaustausch-Konferenz“ hing über dem Podium. In der Mitte befand sich das Foto von Meister Li.

Die Dritte Benelux Falun Dafa Erfahrungsaustausch-Konferenz wurde in vier Sprachen eröffnet: französisch, holländisch, englisch und chinesisch. Elf chinesische und westliche Praktizierende trugen ihre Erfahrungen bei der Kultivierung und der Aufklärung über die Verfolgung vor. Auch die Artikel waren in vier Sprachen vorbereitet.

Eine westliche Praktizierende teilt ihre Erfahrungen mit Austausch über die Harmonisierung mit allen Aspekten Eine östliche Praktizierende trägt ihre Erfahrung vor

Die erste Sprecherin war Nele, eine Hochschullehrerin aus Belgien. Sie sprach darüber, wie ihre persönliche Kultivierung ihre Arbeit und ihr Leben positiv beeinflusst hat. Auf verschiedene Weise informiert sie durch ihre Lehrtätigkeit die Studenten über die Verfolgung und vermittelt Kindern in ihrer eigenen Familie Wissen über das Praktizieren und in einigen Fällen über das Kultivieren.

Philip sprach zu allen darüber, wie er hilft, die Verfolgung von Falun Gong im Parlament aufzudecken und das Organraub-Verbrechen der kommunistischen Partei Chinas (KPCh) an lebenden Falun Gong-Praktizierenden in China, zu enthüllen. Er schilderte, wie er sein Familienleben durch seine Kultivierung harmonisiert hat.

Thomas, ein fünfzehnjähriger Mittelschüler, begann mit Hilfe seiner Mutter vor zwei Jahren zu praktizieren. Er berichtete, wie er seinen Lehrern und Schulkameraden über die Verfolgung von Falun Gong erzählte und ihren Respekt und ihr Vertrauen gewann.

Xiao Bai, eine Masters Studentin, begann mit dem Praktizieren vor der Verfolgung. Sie sprach darüber, wie sie zur Kultivierung zurückkehrte, nachdem sie nach Europa gekommen war, und sie berichtete ihre Kultivierungserfahrungen beim Erklären der Wahrheit an die Chinesen, die sie auch versucht zu überzeugen aus der KP Chinas auszutreten.

Inge, eine neue Praktizierende, berichtete über ihr Glücksgefühl zu Beginn des Lernens von Falun Gong, nachdem sie so viele Jahre auf der Suche war. Sie sagte, sie akzeptiere und glaube an das, was der Meister gesagt hat, obwohl sie die wirkliche Bedeutung der Fa-Berichtigung nicht voll versteht und sie auch manches der Inhalte nicht vollständig begreifen kann.

Frau Marion tauschte mit den anderen ihre Erfahrung beim Überwinden des Passes der Lust aus.

Jasper, ein Praktizierender aus Holland, erzählte sowohl seine Erfahrung während der Zeit, als er Filme für den Fernsehsender New Tang Dynasty-TV machte, als auch seine Erfahrungen bei der Erfüllung der Drei Dinge.

Frau Deng schilderte, wie sie seit Beginn der Kultivierung, Schritt für Schritt, durch das Lernen des Fa – die Lehre des Falun Gong – und durch Kultivierung, durch den Pass der Sentimentalität ging und an verschiedenen Projekten teilnahm, um Lebewesen zu erretten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv