Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Finnland: Unterstützung für die 22 Millionen Chinesinnen und Chinesen, die aus der Kommunistischen Partei Chinas ausgetreten sind

Am 2. Juni 2007 hielt das finnische Servicezentrum zum Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) eine Veranstaltung im Stadtzentrum von Helsinki ab, um die über 22 Millionen Chinesinnen und Chinesen zu unterstützen, die sich von der KPCh und deren angeschlossenen Organisationen losgesagt haben.

Auf mehreren Spruchbändern war zu lesen „Der Himmel löscht die KPCh aus“, „Tretet aus der KPCh aus, um Euch selbst zu retten“, „Unterstützung der 22 Millionen Austritte aus der KPCh“, „Das böse Gespenst der KPCh hat keine Wurzel mehr“, „Verurteilung des Organraubs der KPCh an Falun Gong Praktizierenden“ usw. Bilder zeigten die Verfolgung des chinesischen Volkes nach der Machtergreifung der KPCh und die Verfolgung von Falun Gong.

Unterstützung für die 22 Millionen Chinesinnen und Chinesen, die aus der KPCh ausgetreten sind Stehen bleiben, um die Informationen sorgfältig zu lesen

Lesen der Infomaterialien

Mädchen unterschreiben mit Begeisterung die Petition

Frau Jiang, eine Falun Gong-Praktizierende, sagte, dass am heutigen Tag 89.000 finnische Schülerinnen und Schüler ihre Abschlussfeiern hatten und ihre Zeugnisse erhalten haben. Es waren daher viele Passanten außerhalb des Hauptbahnhofs mit frischen Blumen und Geschenken von Verwandten und Freunden unterwegs. Aber viele von ihnen blieben stehen, als sie die Spruchbänder sahen oder einen Flyer erhalten hatten. Sie begannen, die Spruchbänder sorgfältig zu lesen, dachten über die Bedeutungen der Spruchbänder nach, kamen näher, um eine Petition mit ihren Namen zu unterschreiben, die die mutigen Menschen unterstützt, die aus der KPCh ausgetreten sind. Sie verurteilten damit gleichzeitig die Verfolgung von Falun Gong. Eine Frau sagte: „Die Kommunistische Partei ist sehr bösartig, die Leute sollten Menschenrechte haben. Sie tun hier genau das Richtige.“

Frau Jiang fügte hinzu, dass seit der Veröffentlichung der „Neun Kommentare“ (1) sehr viele Chinesen aufwachen. Gegenwärtig verliert die große Zahl der Menschen, die täglich aus der Partei, dem Jugendverband und den Jungpionieren austreten, sowie die Menschen vom Festland China die Angst vor der KPCh und sie treten mit ihrem echten Namen aus der Partei aus. Aber die bösartige KPCh führt immer noch ihren letzten Kampf. Immer noch werden täglich Falun Gong Praktizierende in China entführt und getötet und die Situation verschlimmert sich.

Ein finnischer Herr sagte: „China gefällt mir sehr, aber nicht die Kommunistische Partei.“ Als ein Praktizierender ihm ein Exemplar der „Neun Kommentare“ gab, freute er sich sehr, sie zu bekommen.
Als die Praktizierende Frau Chang einem Passanten einen Flyer über die Verbrechen der KPCh geben wollte, sagte dieser: „Ich mache Geschäfte in China, ich wage nicht, es zu lesen, ich fürchte mich.“ Frau Chang erwiderte: „Je ängstlicher Sie sind, umso eher sollten Sie den Flyer lesen, umso mehr müssen Sie die Wahrheit verstehen. 22 Millionen Chinesen haben ihnen das erst möglich gemacht.“

Alle Chinesinnen und Chinesen, die an diesem Tag vorbeigingen, nahmen die „Neun Kommentare“ und eine Sonderausgabe der Zeitung The Epoch Times zu den über 20 Millionen Austritten aus der KPCh an.

Anmerkung:
1.
(1) Neun Kommentare über die Kommunistische Partei: Die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei sind eine Ende 2004 veröffentlichte Aufsatzreihe, welche die wahre Natur der chinesischen kommunistischen Partei enthüllt. Die Neun Kommentare haben Millionen Menschen veranlasst, ihre Mitgliedschaft in der kommunistischen Partei Chinas (KPCh) zu beenden und ein klareres Verständnis über die unrechtmäßige Verfolgung von Falun Gong zu gewinnen. „Ein Buch, welches alle Chinesen auf der ganzen Welt geschockt hat. Das Buch, das den Zerfall der Kommunistische Partei herbeiführt.“ (Epoch Times Europe Zeitungsverlag) Die vollständige Ausgabe finden Sie unter: http://www.dieneueepoche.com/neun-kommentare-ueber-die-kommunistische-partei.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv