Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Falun Gong Praktizierende protestieren während Chinas Präsident Hu Jintao am G8 Gipfel teilnimmt

Am 7. Juni 2007 hielten Falun Gong Praktizierende auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin einen friedlichen Protest ab, um den chinesischen Regierungschef Hu Jintao daran zu erinnern, dass die Beendigung der Verfolgung von Falun Gong für die chinesische Regierung vordergründig in Betracht gezogen werden muss.

Die Regierungschefs und Abgeordneten, also auch Hu, die beim G8 Gipfel teilnahmen, übernachteten im Hotel Adlon, neben dem Brandenburger Tor. Und wenn sie in das Hotel hinein oder heraus gingen, mussten sie über den Pariser Platz fahren. Die Blicke der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Delegationen trafen daher immer auf Banner mit der Aufschrift „Falun Gong“ und „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“.

Es war ein sonniger Tag und auf dem Pariser Platz waren viele Touristen unterwegs. Sie machten Fotos von den Praktizierenden, die die Falun Gong Übungen vorführten. Nachdem sie die Schaubilder über die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas gesehen und die von der Zeitung „Epoch Times“ veröffentlichte Artikelserie „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ auf dem Boden gelesen hatten, waren sie über die Verbrechen der Kommunistischen Partei entrüstet.

Als sie die Wahrheit erfuhren, drückten die Leute ihre Bewunderung für die Prinzipien von Falun Gong „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht” aus. Nachdem ein deutsches Paar eines der Banner gesehen hatte, sagten sie aufgeregt zu den Praktizierenden: „Bitte glauben sie mir, dass eine Welt mit ‚Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht’ eines Tages kommen wird und die Welt wird sehr schön sein.“ Darauf antworteten die Praktizierenden, dass sie ihre Worte den anderen weitergeben würden und fragten nach ihren Namen. Sie sagten „Unser Name ist Marx, doch seien Sie versichert, dass es nichts mit ,Karl Marx’ zu tun hat.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv