Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Die Parade in Ost-Taiwan zur Unterstützung der Austrittsbewegung aus der KPCh zieht die Berichterstattung vieler Medien auf sich

Am 3. Juni 2007 kamen Leute aus drei Bezirken aus Ost-Taiwans, einschließlich aus Ilan, Hualien and Taitung, zu einer Motorrad- und Autoparade in der Stadt Hualien zusammen. Das Thema der Parade war die Unterstützung der 22 Millionen mutigen Chinesen, die aus der KPCh und ihren angeschlossenen Verbänden ausgetreten sind. Am Nachmittag fuhren die teilnehmenden Motorräder und Autos zum Ratsplatz des Bezirks Hualien, um dort eine Pressekonferenz abzuhalten. Die Parade startete zur Mittagszeit und zog sich durch die ganze Innenstadt.

Es gab ein Meer von Motorrädern, Autos und Flaggen, groß und aufsehenerregend. Viele Medien wie NTDTV, das Kabelfernsehen von Hualien, die China Times, die United Daily News, Keng Shen Daily, Eastern Express und die United Federal Daily News schickten Journalisten, um Interviews zu machen und über das Ereignis zu berichten.

Am Abend strahlte das Kabelfernsehen alle drei Stunden ihren Bericht dazu aus.

Die örtliche Kabelfernsehstation strahlt alle drei Stunden Nachrichten aus

Am nächsten Tag veröffentlichten die China Times und Eastern Express ihre Berichte über das Ereignis.

China Times berichtet am nächsten Tag über das Ereignis Eastern Express veröffentlicht einen Bericht über das Ereignis

Die United Federal Daily berichtete schon drei Tage zuvor über das Ereignis und veröffentlichte am nachfolgenden Tag einen Fotobericht

Die United Federal Daily News berichtet über die Aktivität

Das ganze Unternehmen wurde von Epoch Times und dem weltweiten Dienst-Zentrum für Austrittserklärungen aus der Kommunistischen Partei Chinas gesponsert und erhielt noch Unterstützung von allen Kreisen Ost-Taiwans. Würdenträger, wie der Bürgermeister von Hualien, Tsai Chi-ta, der ehemalige Repräsentant des Nationalkongresses und Professor der Universität Tung Hua, Professor Ong Ting-hseng, der Rechtsanwalt Chen Hui-ru, der Direktor der Mittelschule Hui Teng, Hong Teng-hsiang, der Arzt Chen Kuo-feng und andere, hielten Reden, um die Austrittsbewegung zu unterstützen. Sie meinten einstimmig, dass die KPCh eine politische Partei und nicht mit China gleichzusetzen sei. Sie sagten außerdem, dass 22 Millionen Menschen aus der Partei und ihren Organisationen ausgetreten seien, was deutlich mache, dass die KPCh ihr Ende erreicht habe und ihr Zusammenbruch nahe bevorstünde.

Die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“* enthüllen das bösartige Wesen der Partei und haben China und der ganzen Welt einen strahlend neuen Tag gebracht.

* Neun Kommentare über die Kommunistische Partei: Die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ sind eine Ende 2004 veröffentlichte Aufsatzreihe, welche die wahre Natur der chinesischen Kommunistischen Partei enthüllt. Die „Neun Kommentare“ haben Millionen Menschen veranlasst, ihre Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei Chinas zu beenden und ein klareres Verständnis über die unrechtmäßige Verfolgung von Falun Gong zu gewinnen. „Ein Buch, welches alle Chinesen auf der ganzen Welt schockiert hat. Das Buch, das den Zerfall der Kommunistischen Partei herbeiführt.“ (Epoch Times Europe Zeitungsverlag) Die vollständige Ausgabe finden Sie unter: http://www.dieneueepoche.com/neun-kommentare-ueber-die-kommunistische-partei.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv