Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: In Puli, Nantou, findet eine große Versammlung zur Unterstützung der 23 Millionen Austritte aus er KPCh und ihren angegliederten Organisationen statt

Am 17. Juni 2007 hielt das Globale Servicezentrum zum Austritt aus der KPCh in Puli, Nantou in Taiwan, eine Pressekonferenz, eine Kundgebung sowie eine Parade ab, um die 23 Millionen Menschen zu unterstützen, die sich von der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und ihren Organisationen distanziert haben. Das Himmelreichorchester wie auch die Qiankun Drummers nahmen an der Versammlung teil. Die Falun Gong-Praktizierenden führten die Übungen vor.

Das Himmelreichorchester

Die Parade
Die Qiankun Drummers

Professor Liu Chengyi von der Chunghsing Universität hielt bei der Kundgebung eine Rede. Er verurteilte die KPCh für die Zerstörung der moralischen Normen, der traditionellen Kultur und dem Umfeld in China. Er meinte, dass 23 Millionen Austritte aus der KPCh den unvermeidlichen Zusammenbruch der KPCh vorhersagen würden.

Professor Liu Chengyi von der Chunghsing Universität

Herr Pan Jianhsun, der Vertreter von Tang Huosheng, einem Mitglied der Legislative von Nantou, brachte zum Ausdruck, dass die Welt Zeuge der Brutalität der KPCh sei, insbesondere in Bezug auf Falun Gong.

Praktizierende stellten den Organraub durch die KPCh nach, die viele Zuschauer schockierte.

Professor Hou Nianchu von der asiatischer Universität in Taichung sprach im Namen des Servicezentrums zum Austritt aus der KPCh. Er sagte, dass die KPCh die brutalste kommunistische Macht auf der Welt sei und die ehrenamtlichen Helfer des Servicezentrums hätten die Verantwortung, das Prinzip zu beweisen, dass das Böse nie über die Gerechtigkeit siegen könne.

Zuschauer erfahren von der Austrittswelle aus der KPCh

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv