Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Holland: Falun Gong-Praktizierende verurteilen verleumderischen Bericht chinesischer Medien über Falun Gong

Kürzlich haben einige chinesische Medien im Ausland, wie die Singtao Daily (Singtao Tageszeitung) und Sino-Dutch Business (China-Holland Handel) über einen Mordfall in Holland durch eine Person chinesischer Herkunft berichtet. Dies war von Anfang an ein tragischer Mord, der von einer Person mit mentalen Problemen ausgeführt wurde.

Die Berichte der genannten chinesischen Medien jedoch brachten diese Tragödie mit voller Überlegung, sowohl vom Titel her als auch inhaltlich, mit Falun Gong in Verbindung und leiteten Leser in die Irre, dass das Praktizieren von Falun Gong zu mentalen Problemen führen würde. Diese Art der Berichterstattung adoptierte sehr ähnliche Verleumdungsmethoden, welche das chinesische kommunistische Regime bei seiner Verfolgungskampagne gegen Falun Gong verwendet. Außerdem vermittelten diese Berichte den Menschen den falschen Eindruck, als ob auch holländische Medien über den Vorfall auf die gleiche Weise berichteten.

Was sind die Tatsachen? Ein Reporter interviewte Peter Houben, den Präsidenten der holländischen Falun Gong-Vereinigung:

Reporter: Unlängst haben einige chinesische Medien über einen Mordfall in Holland berichtet. Diese Berichte vermittelten Menschen den Eindruck, dass der vermutliche Täter wegen seines Praktizierens von Falun Gong geisteskrank wurde und einen Mord beging. Wie betrachten Sie diesen Vorfall?

Houben: Falun Gong lehrt Menschen, den Prinzipien von “Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ zu folgen und immer zuerst an andere zu denken. Töten verletzt diese Prinzipien ernsthaft. Es ist völlig unmöglich, dass Falun Gong den Menschen erlaubt, diese schreckliche Sünde zu begehen.

Alles über Falun Gong ist offen zugänglich. Alle Lehren von Falun Gong können aus dem Internet frei heruntergeladen werden. Ich lade Menschen aufrichtig ein, zu kommen, um mehr über Falun Gong zu erfahren und selbst zu sehen, ob Falun Gong Menschen zu kalten Kriminellen werden lassen würde.

Reporter: Als Holländer müssen Sie doch die Berichte der holländischen Medien gelesen haben. Könnten Sie mir beschreiben, wie die holländischen Medien über diesen Vorfall berichtet haben?

Houben: In den Berichten der holländischen Medien ist ein Punkt äußerst klar, dass der vermutliche Täter ernsthafte mentale Probleme hat. Alle Berichte ohne Ausnahme deuteten darauf hin, dass eine Expertenüberprüfung schlussfolgerte, dass der Tatverdächtige schizophren und chronisch paranoid ist. Dies hat absolut nichts mit den Lehren von Falun Gong zu tun.

Reporter: In den Berichten einiger chinesischer Medien schien die vorsätzliche Verflechtung von Seiten der holländischen Medien zu kommen. Sie sagten jedoch, dass die holländischen Medien sehr klar sind, dass der Vorfall nichts mit Falun Gong zu tun hat. Können Sie mir sagen, warum da solche Unterschiede bestehen?

Houben: Beinahe alle holländischen Medien erhielten diese Meldung von ANP (einer Regierungsnachrichtenorganisation in Holland). ANP berichtete anfänglich, der Tatverdächtige sei ein Falun Gong-Praktizierender. Als wir dies erfuhren, kontaktierten wir augenblicklich ANP und klärten die Situation auf. Wir erläuterten, dass wenngleich der Tatverdächtige behauptete, ein Falun Gong-Praktizierender zu sein, ist es doch sehr offensichtlich, dass er in keiner Weise den Lehren von Falun Gong folgte. Daher ist es nicht korrekt, ihn als einen Falun Gong-Praktizierenden zu bezeichnen. Als ANP dies erfuhr, korrigierten sie ihren anfänglichen Bericht. Der korrigierte Bericht wurde einige Stunden später herausgegeben. Die meisten holländischen Medien verwendeten den korrigierten Bericht, der klar aufzeigte, dass der Tatverdächtige selbst behauptete, Falun Gong zu praktizieren. Medizinische Experten sagten, dass seine Handlungen keine Verbindung mit Falun Gong haben.

Zusätzlich gaben wir im Namen der holländischen Falun Dafa-Vereinigung am 10. Juni eine Erklärung heraus, in welcher klar gestellt wird, dass der Tatverdächtige kein Falun Gong-Praktizierender ist und dieser Fall nichts mit Falun Gong zu tun hat. Einige holländische Medien druckten unsere Erklärung.

Reporter: Deutete der erste ANP-Bericht in irgendeiner Weise an, dass das Praktizieren von Falun Gong beim Tatverdächtigen dazu führte, mentale Probleme zu haben und sogar Menschen zu töten?

Houben: Der erste ANP-Bericht hatte keine solche irreführende Behauptung. Sie kopierten lediglich die eigene Aussage des Tatverdächtigen, der behauptete, Falun Gong zu praktizieren. Es ist sehr offensichtlich, dass er nicht den Prinzipien von Falun Gong folgte.

Reporter: Was möchten Sie zu diesen unverantwortlichen chinesischen Medien sagen?
Houben: Ich kann die Gründe hinter ihrer Erfindung der Geschichte und der Benutzung dieser schrecklichen Weise der Diffamierung und Verleumdung von Falun Gong nicht nachvollziehen. Ich hoffe, sie werden ihre Berichte korrigieren, nachdem sie die Fakten erfahren haben.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv