Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Finnland: Juli 2007 ist "Monat des Globalen Austritts aus der Kommunistischen Partei Chinas“

Nachdem der Juli 2007 zum „Monat des Globalen Austritts aus der Kommunistischen Partei Chinas" erklärt wurde, veranstalteten „Finnlands Zentrum zum Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas“ und einige Falun Gong-Praktizierende anfang des Monats zwei Aktivitäten. Vom 9. bis 14. Juli fuhren sie fort am Bahnhof in Helsinki die brutale Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) zu enthüllen und die Austritte aus der KPCh zu unterstützen. Am Bahnhof kommt immer ein großer Strom Menschen vorbei, was ihn zu einem sehr guten Ort für die Wahrheitserklärung macht.

„Was Ihr getan habt ist richtig gut!“

„Ich habe bereits einen Flyer, was Ihr getan habt ist richtig gut!“ Dies ist das Feedback, das Freiwillige des „Zentrums zum Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas“ und Falun Gong-Praktizierende beinahe jeden Tag hören, wenn sie Flyer über die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“, die Austrittswelle aus der KPCh und die Verbrechen im Zuge der Verfolgung von Falun Gong verteilen.

Die finnische Falun Gong-Praktizierende Sinikka sagte: „Es gibt viele Leute in Finnland, die die Petition unterschreiben, manche nehmen einfach Flyer mit und gehen. Aber nachdem sie die Infos gelesen haben, kommen sie zurück, um zu unterschreiben und ihre Unterstützung auszudrücken.“

Finnen richten ihre Aufmerksamkeit auf die Geschehnisse in China

Frau Chen vom „Zentrum zum Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas“ sagte, dass in den vergangenen Tagen viele Leute mit ihrer Unterschrift die KPCh für die Verfolgung von Falun Gong verurteilt haben und die große Austrittswelle aus der KPCh unterstützen. Sowohl Büroarbeiter, Mütter mit Kindern, alte Leute, Skateboarder und Teenager kamen in Gruppen, um ihre Unterschrift zu geben.

Frau Wang erzählt: "Eine Finnin bat mich darum, die chinesische Version der Zeitung „Epoch Times“ für sie zu abonnieren und für sie die chinesischen Schriftzeichen auf dem Banner abzuschreiben, damit sie sie lernen kann: „Die Wurzel der bösartigen Kommunistischen Partei Chinas ist bereits gezogen“, „Die Gottheiten werden die KPCh auflösen, treten Sie zu Ihrer Sicherheit aus der KPCh aus“, „Unterstützung der 23 Millionen mutigen Menschen, die aus der KPCh ausgetreten sind“ und „Verurteilung des Organraubs der KPCh an lebenden Falun Gong-Praktizierenden.“ Anschließend unterschrieb die Frau die Petition und ging.

Die Falun Gong-Praktizierende Lu sagte, dass eine Frau einen Stapel Flyer mitgenommen hatte, um sie an ihre Freunde zu verteilen. Ein Busfahrer nahm Materialien für alle seine Passagiere mit. Ein Herr machte mit seinem Handy Fotos von den Bannern und nahm sich eine englische Version der „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ mit. Ein Tourist aus Frankreich war sehr aufgeregt, Materialien über die Wahrheit der Verfolgung von Falun Gong auf Französisch vorzufinden, in denen auch Kontaktdaten von einem Falun Gong-Übungsplatz in seinem Heimatort standen.

Lesen der „Neun Kommentare“ und Verstehen der bösartigen Natur der Kommunistischen Partei Chinas

Ein englisch sprechender Mann nahm verschiedene Materialien auf Englisch mit und sagte, dass er vor zehn Jahren in China gewesen sei und dass er nicht verstand, warum die Kommunistische Partei Chinas diese friedlichen Falun Gong-Praktizierenden verfolgen würde. Frau Jiang vom Zentrum zum Austritt aus der KPCh sagte ihm, dass er eine Antwort auf seine Frage in den „Neun Kommentaren“ finden könnte. Daraufhin nahm er ein Exemplar der „Neun Kommentare“ mit.

Eine alte finnische Dame sagte, dass sie „Die unbekannte Geschichte über Mao Zedong“ las und etwas über die bösartige Partei wüsste. Sie sagte, dass sie sich durch das Plakat mit den „Neun Kommentaren“ über „Die Geschichte der Morde der Kommunistischen Partei Chinas“ sehr beunruhigt fühlte, was ihr aber half, die Brutalität der KPCh klarer zu erkennen.

Erkennen der Wahrheit und Austreten aus der bösartigen Kommunistischen Partei Chinas

Frau Jiang vom Servicezentrum zum Austritt aus der KPCh sagte: „Mit dem Fortschreiten der großen Austrittswelle aus der KPCh und der Verbreitung der ‚Neun Kommentare’ gibt es immer mehr Chinesinnen und Chinesen, die die Wahrheit herausfinden wollen, die Wahrheit sehen und die Wahrheit verstehen. In den vergangenen Tagen haben Mitglieder einer chinesischen Reisegruppe die Initiative ergriffen, nach verschiedenen Materialien über die ‚Neun Kommentare’ und die Austritte aus der KPCh zu fragen.“

Ein Chinese machte nach dem Erhalten des Infomaterials mit seinem Handy Fotos von den Bannern. Drei chinesische Studierende nahmen die Materialien an und diskutierten mit den Freiwilligen über die Fragen, die sie in ihren Köpfen mit sich herumtrugen. Zwei der Studierenden erklärten auf der Stelle ihren Austritt aus der Jugendliga; ein dritter sagte, dass er selbst über das Internet austreten wollte. Eine Dame trat aus der KPCh und der Jugendliga aus, nachdem sie verstanden hatte, dass die „Selbstverbrennung auf dem Platz des Himmlischen Friedens“ von der KPCh inszeniert worden war, um Falun Gong zu verleumden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv