Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Malaysia/Kuala Lumpur: Falun Gong Praktizierende fordern ein Ende der Verfolgung

Am 20.Juli 2007 versammelten sich die Praktizierenden aus Kuala Lumpur vor der chinesischen Botschaft in Malaysia und protestierten gegen die bereits seit acht Jahren währende Verfolgung.

Praktizierende protestieren vor der chinesischen Botschaft gegen die Verfolgung Die Menschen erfahren die wahren Umstände von Falun Gong
Ein Praktizierender hält eine Ansprache
Kerzenlicht-Mahnwache

Die Versammlung begann um 10 Uhr. Zhang Zijian, ein Sprecher von Falun Gong, hielt eine Ansprache und ersuchte die Menschen, die bösartige Natur der KPCh zu erkennen und dabei zu helfen, damit diese Verfolgung ein Ende nimmt.

Herr Zhang unterstrich dabei, dass die KPCh die Verfolgung nach Übersee ausgeweitet hat. Die neueste gewaltsame Zwangsausweisung von Falun Gong-Praktizierenden in Hongkong ist ein solches Beispiel.

Tao Hongguang, ein Praktizierender äußerte, dass Falun Gong-Praktizierende während dieser Verfolgung nie aufgegeben haben, stattdessen verbreiten sie Falun Gong in der ganzen Welt, indem sie zeigen, dass die Grundprinzipien „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ eine große Kraft besitzen. Er drückte auch aus, dass mehr und mehr Menschen auf der Welt von dem Mut der Praktizierenden berührt sind und sie unterstützen.

Bei der Ansprache drückten die Praktizierenden aus, dass das was die Praktizierenden der Welt demonstriert haben, die Kraft der Barmherzigkeit anstatt Gewalt ist.

Ein Praktizierender erklärte, dass viele Menschen die wahren Umstände von Falun Gong erkannt haben. Auch in Malaysia wissen die Menschen darüber Bescheid. Vor dem 20. Juli rief das Polizeirevier bei den Praktizierenden an und fragte nach, welche Aktivitäten sie für den 20. Juli geplant haben. Er sagte weiter: “Viele Polizisten kamen, um uns während der Versammlung die Hand zu schütteln. Wir nahmen wahr, dass das Polizeirevier sein Bestes getan hat, um uns zu helfen. Diese Situation unterscheidet sich sehr stark von der vor einigen Jahren. Sie kennen nun alle die wahren Umstände der Verfolgung.“

Am Abend veranstalteten die Praktizierenden eine Kerzenlicht-Mahnwache zum Gedenken an jene, die zu Tode verfolgt worden sind.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv