Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Belgien: Friedlicher Protest zur Verurteilung der achtjährigen Verfolgung von Falun Gong

Am 20. Juli 2007 trafen sich Falun Gong Praktizierende aus Belgien bei der chinesischen Botschaft in Brüssel, um gegen die brutale Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) zu protestieren, die seit über acht Jahren andauert.

Die Falun Gong Praktizierenden saßen auf dem Rasen in der Meditation, um ihren Protest auszudrücken. Sie zeigten auch Banner in Chinesisch, Französisch und Englisch, auf denen geschrieben stand „Falun Gong“ und „Protest gegen den Organraub an lebenden Falun Gong Praktizierenden durch die KPCh“. Die Praktizierenden hatten zudem Bilder ausgestellt, die die brutale Verfolgung durch die KPCh aufdeckten und diesbezügliche Medienberichte aus der internationalen Gemeinschaft ausgelegt.

Mit ihrer Aktion verurteilten die Praktizierenden die Verfolgung und trauerten um die Mitpraktizierenden auf dem Festland China, die wegen ihres Glaubens an „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ von der KPCh bis zum Tode verfolgt worden sind.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv