Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland/Augsburg: Falun Gong-Praktizierende nehmen am „Karneval der Welten“ in Augsburg teil

Am 7. Juli 2007 waren Falun Gong-Praktizierende eingeladen, am 4. „Karneval der Welten“ in Augsburg, der drittgrößten Stadt in Bayern, teilzunehmen. Mit dem Thema „Frieden, Freiheit und Achtung vor Glauben“ war das Fest von Einheimischen und Leuten aus Nachbarstädten gut besucht. Es war das dritte Mal, dass Falun Gong-Praktizierende eingeladen waren, die Falun Gong-Übungen bei dem Fest vorzuführen.

Falun Gong-Praktizierende wurden eingeladen, die Übungen beim “Karneval der Welten” in Augsburg vorzuführen

Zusätzlich zu der Aufführung der fünf Falun Gong-Übungen nahmen die Praktizierenden auch an einer großen Parade zusammen mit anderen Gruppen aus Südkorea, Japan, Thailand, Indien, Malaysia, Russland, Saudi-Arabien, dem Sudan, dem Kongo und Personen von verschiedenen in Deutschland lebenden ethnischen Gruppen teil. Die chinesischen und westlichen Praktizierenden ragten mit ihrer goldgelben Kleidung und gelben T-Shirts stark hervor und wurden von den Zuschauern auf den beiden Seiten der Straße herzlich begrüßt.

Als die Praktizierenden die Übungen auf der Bühne zeigten, waren viele Zuschauer so angetan, dass sie die Übungen an Ort und Stelle lernen wollten. Sie sagten, dass sie sich nicht vorstellen konnten, dass solch friedliche und gutherzige Praktizierende in China widerrechtlich festgenommen und verurteilt und sogar ihrer Organe bei lebendigem Leib beraubt würden.

Nach der Demonstration der Übungen gingen viele Zuschauer zum Falun Gong Infostand um sich die ausgestellten Fotos näher anzuschauen. Nachdem sie sich über die Gräueltaten des chinesischen kommunistischen Regimes und die unmenschlichen Methoden bei der Verfolgung von Falun Gong informiert hatten, unterschrieben sie eine von den Falun Gong-Praktizierenden initiierte Petition gegen die Verfolgung und Tyrannei durch das chinesische kommunistische Regime. Sie drückten auch ihre Bewunderung für den Mut der Falun Gong-Praktizierenden aus, die Tatsachen über die Verfolgung aufzudecken. Sie ermutigten die Praktizierenden weiter durchzuhalten und ihre Bemühungen fortzusetzen.

Nach der Teilnahme an den Festaktivitäten und nachdem sie die Fakten über die Verfolgung erfahren hatte, sagte eine Dame:

„Zu meinem Verständnis, zwei Drittel von Chinas 1,4 Milliarden Bevölkerung sind Bauern. Aufgrund willkürlicher Erhebung von Steuern und Gebühren, Aufforderungen zu Spenden und Enteignung von Ackerland für Bauvorhaben kann die überwältigende Mehrheit der Bauern ihre grundlegenden Bedürfnisse zum Überleben nicht sicherstellen. In Folge der polarisierten Unterschiede zu den Reichen, ist das Leben dieser Menschen nicht richtig geschützt. Wie kann eine Regierung unter diesen Voraussetzungen, ohne grundlegende Menschenrechte und Redefreiheit, die Olympischen Spiele ausrichten, die ein Symbol für Frieden, Freiheit und Einigkeit sind? In dieser Hinsicht sollte jede Regierung und dessen Bevölkerung ein weises Urteil fällen und eine richtige Wahl treffen.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv