Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien: Die Aktivitäten zum Austritt aus der KPCh erzielten konzentrierte Aufmerksamkeit an der australischen Nationaluniversität

Am 18. Juli 2007 veranstaltete das weltweite Service-Zentrum für zustrittserklärungen aus der Kommunistischen Partei in Australien eine Kundgebung an der Nationaluniversität. Stände und Ausstellungen waren vor dem geschäftigsten Studenten-Zentrum aufgestellt, um die Bewegung zum Austritt aus der KPCh und die Verfolgung unschuldiger Chinesen durch die KPCh aufzudecken.

Studenten besuchten die Ausstellung Chinesen und westliche Menschen waren gleichermaßen interessiert

Ein freiwilliger Helfer des Servicezentrums erzählte über die Bewegung zum Austritt aus der KPCh


Die chinesischen Studenten waren an der Ausstellung besonders interessiert
Ein Student kam extra an den Stand, um eine Petition zu unterschreiben

Viele Studenten und Professoren kamen an den Stand, um mehr Informationen zu finden. Sie nahmen Informationsmaterialien und unterschrieben die Unterschriftenliste zur Unterstützung.
Es wurden so viele Informationsbroschüren ausgegeben, dass der Vorrat an diesem Morgen schnell zu Ende ging. Zahlreiche Untersuchungsberichte zu den Anschuldigungen der Organentnahmen an Falun Gong-Praktizierenden von Kilgour und Matas waren schnell vergriffen.

Als ein Student sagte, er sei kein Parteimitglied, sagte ein ehrenamtlicher Mitarbeiter des Zentrums, dass er vielleicht gern aus der Jugendliga und den Jungen Pionieren austreten wolle. Das tat dieser dann auch. Viele chinesische Studenten interessierten sich sehr für die Darstellung der Verfolgung von Falun Gong und lasen alle Schautafeln sorgfältig,

Viele Studenten wussten nichts von der Unterschriftensammlung. Als sie aber ihre Flugblätter gelesen hatten, kamen sie zurück, um auch zu unterschreiben.

Die Aktivitäten fanden ein gutes Echo. Das Servicezentrum beschloss, die Ausstellung an der australischen Nationaluniversität und an anderen Universitäten zu wiederholen, um die Austrittswelle aus der KPCh zu unterstützen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv