Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Peru/Lima: Falun Gong-Praktizierende stellen die Verfolgung an drei Universitäten vor

Vom 16. bis 18. Juli 2007 veranstalteten Falun Gong-Praktizierende von Peru Aktivitäten, um die brutale Verfolgung von Falun Gong an drei Universitäten vorzustellen: an der Nationalen Universität Mayor San Marcos, Nationalen Universität der Erziehungswissenschaften Enrique Guzmany Valle und an der Nationalen Technischen Universität.

Die Universität San Marcos hat über 20 000 Studenten. Die Veranstaltung der Praktizierenden am 16. Juli dauerte von 20.00 bis 22.00 Uhr. Die Praktizierenden zeigten Fotos und verteilten Informationsmaterial. Lehrer und Schüler waren erschrocken angesichts der Brutalität der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh). Einige Lehrer erklärten, dass sie ihren Schülern von der Verfolgung berichten würden und die Studenten sagten, dass sie sich die Falun Gong-Webseiten ansehen würden, um mehr zu erfahren.

An der Universität Enrique Guzmany Valle verteilten die Praktizierenden Flugblätter und die Zeitung Epoch Times an einige hundert Fakultätsmitglieder. Die Lehrer wunderten sich über die Inhalte, die die Epoch Times veröffentlichte und die so anders sind als die Informationen, die sie in den chinesischen Medien zu hören bekommen. Sie bedankten sich bei den Praktizierenden, dass sie ihnen die Hintergründe der Verfolgung aufgezeigt hatten und sagten, dass sie gern mehr über Falun Gong erfahren möchten. Viele unterstützten [eine Beendigung der Verfolgung] mit ihrer Unterschrift.

An der Nationalen Technischen Universität hielten die Praktizierenden an einem belebten Platz Spruchbänder hoch mit den Aufschriften „Falun Dafa ist gut“, und „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“. Sie zeigten auch Fotos, auf denen die Brutalität der Verfolgung deutlich wurde. Einige Lehrer betrachteten die Fotos und nahmen die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei Chinas“ mit.

In den drei Tagen verteilten die Praktizierenden 30 000 Flugblätter. Sie freuten sich, dass nun mehr Menschen über die Tatsachen von Falun Gong unterrichtet waren.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv