Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

CIPFG: FGLaufen mit Ines Geipel für Menschenrechte in China

"Ohne Menschenrechte keine Olympischen Spiele in China"
am Samstag, den 18.08.2007 in Berlin

Ines Geipel, frühere Leistungssportlerin in der DDR, heute Schriftstellerin, ist Fackelträgerin für
Deutschland beim globalen Fackellauf für Menschenrechte in China, denn Folter in den
Arbeitslagern, geheimer Organraub an Wehrlosen, das sind Vorwürfe gegen China, die ein Jahr
vor den Olympischen Spielen in Peking immer lauter werden. Journalisten und Umweltschützer
sitzen in Chinas Gefängnissen, Falun Gong Anhänger schuften in den Arbeitslagern, ihre Anwälte werden ebenso eingesperrt und von der Geheimpolizei terrorisiert.

Was kann ich tun, fragen viele:
Mitmachen beim weltweiten Fackellauf für Menschenrechte in China
in über 100 Städten, 32 Ländern und fünf Kontinenten, lautet die Antwort.

Ein Jahr vor dem Beginn der Olympischen Spiele 2008 in Peking, wurde wegen der anhaltenden
schweren Menschenrechtsverletzungen in China am 9. August 2007 in Athen die Fackel eines
Globalen Fackellaufs für Menschenrechte entzündet. Veranstalter des Fackellaufs ist die Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong in China (CIPFG) und die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). CIPFG ist eine internationale Menschenrechtsorganisation, bestehend aus über 300 Politikern, Ärzten, Anwälten, Journalisten und ehemaligen Olympia- Teilnehmern sowie Menschenrechtsaktivisten aus unterschiedlichen Ländern. Die Leiterin der europäischen Sektion ist die britische Oberhaus-Abgeordnete Baronin Caroline Cox.

Die Fackel wird am Sonnabend, 18. August in Berlin weitergegeben und eine symbolische Strecke getragen. Jeder ist eingeladen, an dem Fackellauf in Berlin teilzunehmen. Wer diesen Fackellauf für Menschenrechte unterstützen will, kann laufen, mit dem Fahrrad oder Rollerblades fahren. Keine Anmeldung erforderlich. Fußmüde fahren zwischendurch mit der U2.

Programmablauf , 18. August 2007 in Berlin

15 Uhr: Kundgebung, Olympiaplatz am Olympiastadion
16 Uhr: Fackellauf, Olympiaplatz bis zur Gedächtniskirche (etwa 6 km von der Olympischen
Strasse am Olympiastadion über Steubenplatz, Reichsstrasse, Kaiserdamm,
Hardenbergstrasse zum Breitscheidplatz / Gedächtniskirche)
18-21 Uhr: Open-Air-Veranstaltung Gedächtniskirche (Breitscheidplatz) mit Yellow-Express und
AnamcorA.

Kontakt: Carsten Bornemann Tel. 0163-847 4640
Nächster Fackellauf am Samstag, 25. August in München. Nähere Informationen unter
www.cipfg.de

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv