Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Russland: Auf den Straßen in St. Petersburg zeigen Menschen ihre gütige Seite

Vom 28. Juli bis 04. August 2007 informierten Falun Gong-Praktizierende im Zentrum von St. Petersburg nahe der Aussicht Bol’shevikov und der Chernaya Rechka Metrostation, über Falun Gong und die Verfolgung durch die kommunistische Partei Chinas, insbesondere deckten sie die Organraubverbrechen an lebenden Falun Gong-Praktizierenden auf. Es gab eine Menge berührender Geschichten während der Veranstaltung:

Der Raumpfleger, der durch Freundlichkeit berührt wurde

Die Veranstaltung vom 04. August fand vor einem Restaurant ganz nahe an der Chernaya Rechka Metrostation statt. Die Straße war mit Fußgängern überfüllt. Ein Putzmann aus dem Restaurant, der jeden Tag ein riesiges Arbeitspensum zu bewältigen hat, war bei dem Gedanken, dies würde ihm zusätzliche Arbeit auflasten, etwas ungehalten darüber, dass die Praktizierenden gerade hier Aktivitäten durchführten. Die Praktizierenden erzählten ihm freundlich, was Falun Gong ist, wie die Praktizierenden in China verfolgt werden und warum es so wichtig ist, in Russland derartige Veranstaltungen abzuhalten und die Verfolgung aufzudecken.

Nach dem Durchlesen der Broschüren änderte der alte Mann sein Verhalten. Er erkannte, dass es sich hier um eine Gruppe von Menschen handelte, die den Prinzipien "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht" folgten. Der alte Mann unterschrieb nicht nur das Petitionsformular zur Verurteilung der Verfolgung, sondern machte sich auch daran, Abfälle und Zigarettenstummel aufzuräumen, sodass die Umgebung rund um die Praktizierenden sauber war. Dies beeindruckte eine Dame, die die Szene aus der Nähe beobachtet hatte. Als sie sah, wie sich das Verhalten des alten Reinigungsmannes verändert hatte, unterzeichnete auch sie die Petition.

Das reine Herz eines Kindes

Die Begebenheit am 28. Juli ereignete sich nahe des Aussichtpunktes der Bol’shevikov Metrostation. Eine Ausfertigung des Buches 'Zhuan Falun' (Hauptwerk des Falun Gong) in Russisch lag zusammen mit anderen Materialien auf einem kleinen Tisch. Ein kleiner Junge kam unbemerkt herbei. Er nahm das 'Zhuan Falun' in die Hand und begann, laut daraus vorzulesen. Ein Praktizierender fragte ihn, ob er dieses Buch möge. Der kleine Junge antwortete: “Ich mag es sehr. Wo kann ich dieses Buch bekommen?“

Menschen wurden durch verschiedene Banner, Ausstellungstafeln und Gespräche mit Praktizierenden aufgeklärt

Die Wahrheit enthält den Schlüssel zu den Herzen der Menschen

Ein junger Mann war fassungslos, als er von Falun Gong und der Verfolgung hörte. Er sagte: „Dies ist das erste Mal, dass ich etwas darüber erfahre. Hätte ich heute nicht die Metro benutzt, wäre mir diese Gelegenheit wieder entgangen.“ Sehr gerne nahm er eine Broschüre entgegen und bedankte sich bei den Praktizierenden, die ihn über Falun Gong und die schlimmen Menschenrechtsverstöße der kommunistischen Partei Chinas gegen Praktizierende aufgeklärt hatten.

Die Informationen zur Aufdeckung des Organraubs von lebenden Falun Gong-Praktizierenden zog die Aufmerksamkeit besonders vieler Menschen an. Ein älterer Herr Mitte 60, drückte seine Entrüstung darüber aus, dass die kommunistische Partei Chinas (KPCh) gute Menschen verfolgt. Er sagte: „Meine Tochter spricht Chinesisch und macht mit Chinesen oft Geschäfte. Ich werde ihr dies alles erzählen.“ Er nahm verschiedene Faltblätter in Russisch und Chinesisch mit und sagte, er würde sie seiner Tochter geben, wenn er nach Hause kommt.

Viele Menschen unterzeichneten Aufruf zur Beendigung der Verfolgung

Ein Busfahrer las die Aufschriften auf den Bannern und Informationstafeln, während er auf seine Fahrgäste wartete. Er kam aus seinem Bus, ging zu den Praktizierenden und sagte ihnen, wie wichtig er das was sie hier taten fand. Er nahm weitere Informationen mit, um sie später zu lesen.

Viele junge Leute kamen aus dem Restaurant, ließen sich informieren und sagten am Schluss: „Ihr Falun Gong-Praktizierenden habt eine großartige Sache gemacht.’“

Nach dem Betrachten der Bilder sagte eine Frau, die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh sei eine Katastrophe für die Welt und dass noch viel mehr Menschen die Wahrheit erfahren müssten. Ein Universitätsprofessor für Psychologie war durch die Lügen der KPCh getäuscht worden, als er in China war. Anfangs widerholte er die KPCh Propaganda über Falun Gong. Geduldig erklärten ihm die Praktizierenden mit vielen Fakten die Wahrheit. Am Ende kam er zu der Erkenntnis, Falun Gong entspringe traditioneller chinesischer Kultur, die sehr gut ist. Er war nicht mehr länger gegen Falun Gong eingestellt.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv