Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien: Falun Gong-Praktizierende erklären die wahren Hintergründe der Verfolgung von Falun Gong auf dem APEC-Treffen der Finanzminister an der Sunshine Coast

Von 30. Juli bis 3. August 2007 trafen sich 21 Finanzminister aus der Asien-Pazifik-Region und hielten das APEC (Asiatisch-Pazifisches Wirtschaftsforum) im Hyatt Regency-Resort an der Sunshine-Coast in Queensland, Australien, ab. Die teilnehmenden Minister kamen aus verschiedenen Ländern, einschließlich Mexiko, USA, Singapur, Russland, Kanada und China.

Die örtlichen Falun Gong-Praktizierenden warteten darauf, eine Nachricht an die Delegation der KPCh weiterzuleiten. Während sie den Antrag stellten, waren sie die einzigen, die sich auf dem Rasen vor dem Resort aufhalten durften.

Als die Finanzminister eintrafen, begrüßte sie die kleine Gruppe der Falun Gong-Praktizierenden mit großen Transparenten, welche auf die Menschenrechtsverletzungen in China aufmerksam machten. An den nächsten fünf Tage präsentierten diese Transparente zwischen 9:00 und 17:00 Uhr die Verbrechen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) einschließlich dem illegalen Organhandel in China.

Die gezeigten Transparente boten eine einmalige Gelegenheit, den vielen Polizisten, dem Sicherheitspersonal und den Verkehrspolizisten die wahren Hintergründe der Verfolgung zu erklären. Ihre Anwesenheit erregte auch die Aufmerksamkeit des örtlichen Fernsehens und der Zeitungsmedien, die sie interviewte und die Demonstration und die Transparente filmte. Die Fernsehsendungen strahlten ihren Pressebericht über die APEC-Versammlung und die Demonstration und den Interviews mit den Falun Gong-Praktizierenden als Einführung aus. Zwei örtliche Zeitungen druckten Reportagen und Fotos der friedlichen Demonstration. Ein Medienteam aus Chile zeigte großes Interesse, interviewte und fotografierte jedes einzelne Transparent.

Fußgänger kamen herüber und redeten mit uns und einige Autofahrer hielten ihre Autos an, um einige Informationen zu bekommen. Tausende von Fahrzeugen fuhren während dieser Woche vorbei und viele winkten und hupten, um ihre Unterstützung kund zu tun. Wir sandten die ganze Woche hindurch aufrichtige Gedanken aus, besonders zur Mitte der Woche hin, als ein starker Wind versuchte, unsere Transparente weg zu wehen.

Wie auch immer, wir waren entschlossen und standen dort solide während der ganzen Woche, die Transparente haltend und unsere Stimme für die Millionen unschuldig inhaftierter Falun Gong-Praktizierenden erhebend, die unter der heimlichen, beispiellosen Verfolgung in China leiden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv