Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Ukraine: Falun Gong beim Stadtfest in Krasniy Liman

Am 8. September 2007 feierte die kleine ukrainische Stadt Krasniy Liman ihren 340. Jahrestag. Die Bevölkerung traf sich in einem Park im Stadtzentrum, wo verschiedene Kultur- und Künstlergruppen im Rahmen der Festlichkeiten Stände aufgebaut hatten. Die ukrainischen Falun Gong-Praktizierenden nutzten diese Gelegenheit, um den Festbesucherinnen und -besuchern von der rechtswidrigen und unmenschlichen Verfolgung der Falun Gong-Praktizierenden in China durch das chinesische kommunistische Regime während der vergangenen acht Jahre zu berichten.

Die Praktizierenden hatten keine Bewerbung für die Teilnahme an dem Fest eingereicht, da die Ankündigung dafür erst wenige Tage vor dem Fest die Praktizierenden erreicht hatte. Sie beschlossen, die Bewerbung noch am selben Tag dem Kulturamt der Stadt vorzulegen. Am Sonntag erklärten die Praktizierenden die Situation einem der Organisatoren des Kulturamtes und erhielten sofort sein Einverständnis. Das Kulturamt stellte für die Praktizierenden auch einen Tisch bereit, an dem sie für die Besucherinnen und Besucher Lotusblumen basteln konnten.

Viele wurden von der Demonstration der anmutig wirkenden Falun Gong-Übungen angezogen und zeigten Interesse an den Informationstafeln, die über die weltweite Verbreitung von Falun Gong und die Verfolgung der Praktizierenden in China Auskunft gaben. Die Menschen verurteilten die Verbrechen des chinesischen kommunistischen Regimes nachdem sie über die Hintergründe informiert waren.

Die Gemälde der in Australien lebenden Praktizierenden und Künstlerin Zhang Cuiying lenkten auch die Aufmerksamkeit chinesischer Kulturliebhaber auf sich. Die Praktizierenden schilderten ihnen wie Frau Zhang persönlich in China inhaftiert und gefoltert wurde. Die Leute waren schockiert über ihre Geschichte.

Die Praktizierenden zeigten auch den Kindern, wie sie aus Papier Lotusblumen falten können. Sie erzählten ihnen von der Lotusblume, die sich aus dem Schlamm erhebt, wo sie angewurzelt ist. Die Lotusblume ist ein Symbol für wahre Kultivierung bei der man die Wahrheit des Kosmos erkennt. Viele Erwachsene zeigten ebenfalls ihr Interesse und schlossen sich ihren Kindern beim Basteln an.

Als das Fest zu Ende ging, sagte einer der anderen Fest-Organisatoren vom Kulturamt den Praktizierenden: „Ihre Vorführung und Ihre Aktivitäten sind heute das Beste gewesen!“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv