Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Epoch Times Deutschland: NY Times Leser durch 'überkritische' Berichterstattung 'neugierig geworden'

11.02.2008 00:18

Penny Cohn (rechts) und Sheila Chase. (Foto: Dayin Chen / Epoch Times)

NEW YORK— Einem ungewöhnlichen und sehr kritischen New York Times-Artikel über das Chinese New Year Splendor, das in Manhattan aufgeführt wurde, gelang es nicht, das Interesse des Publikums an der Show zu dämpfen — im Gegenteil, es machte einige neugierig.

Das Finale von fünfzehn Shows in der berühmten Radio City Music Hall wurde Samstagabend vor einem vollen Haus aufgeführt. Die New York Times-Leserin Penny Cohn, eine Kundenbetreuerin und Gebäudemanagerin, kam mit ihrer Freundin Sheila Chase, einer Psychologie-Professorin am Hunter College der Stadtuniversität von New York.

Penny Cohn sagte, dass Radio City ein geeigneter Veranstaltungsort für eine Show mit solch großflächig angelegten Tänzen sei.

„Ich denke, die Trommler waren traumhaft.“, sagte sie. „Ich genoss es. Und mir gefiel besonders die Szene beim buddhistischen Palast; ich denke, dass sie auch ganz ausgezeichnet war.“

„Ach, ich fand es ganz wunderbar,“ fügte Sheila Chase hinzu. Sie hatte Schwierigkeiten, ihre Lieblings-Aufführung zu nennen.

„Ich kann es Ihnen nicht sagen . . . also die erste [eine Aufführung mit dem Titel 'Creation'] war so bemerkenswert. So etwas hatte ich noch nie gesehen.“

Beide schwärmten auch von der Dekoration und den Bauten, die digital auf die Kulissen projiziert wurden; und von der Athletik der klassischen chinesischen Tänzer.

Penny Cohn fand das live Orchester – eine Kombination östlicher und westlicher Instrumente — „wunderbar“.

„Ich hatte immer eine andere Vorstellung von chinesischen Instrumenten.“, sagte sie. „Aber es ist melodisch, viel mehr, als ich zuerst erwartet hatte. . . Ich denke, dass die Kombination wirklich ziemlich gut ist.“

Während beide viel Lob für die Show hatten, konnten sie nicht begreifen, warum der in der New York Times veröffentlichte Artikel so einseitig kritisch war.

Dieser Artikel bezog die meisten seiner Zitate aus einer Handvoll von Zuschauern — darunter ein nicht namentlich Genannter — die den Inhalt in der Show kritisierten, bei der von Falun Gong berichtet wird, einer spirituellen Gruppe, die durch das kommunistische Regime in China sehr hart verfolgt wird. Die friedliche Antwort der Gruppe auf diese Verfolgung wird in der Show geschildert.

Während der Times-Artikel diesen Inhalt herabsetzte, haben andere nicht so reagiert. Publikumsbefragungen während der Tour dieses Jahres, haben eine 97-prozentige positive Reaktion gegenüber der Show ergeben. Viele der von Epoch Times Reportern Interviewten haben die Aufführungen über Falun Gong lobend hervorgehoben.

Statt von dem kritischen Artikel abgehalten zu werden, sagte Penny Cohn, brachte er sie dazu, mehr darüber erfahren zu wollen.

„Tatsache war, dass er meine Neugier hervorrief.“, sagte sie. Cohn fand auch, dass der Artikel „übermäßig kritisch“ war.

„Und nicht nur das, er bekam auch viel Platz. Ich war durch den vielen Raum, den er bekommen hatte, ziemlich neugierig geworden, muss ich gestehen.“

Die internationalen Touring Ensembles der Divine Performing Arts werden als Nächstes nach Deutschland und Japan gehen. Am Mittwoch und Donnerstag wird die Europatournee in Duisburg eröffnet. Danach ist die Gala am 16. und 17. Februar in Frankfurt zu sehen.

Die Epoch Times Deutschland freut sich, als Medienpartner von Shen Yun – Chinese Spectacular ihren Leserinnen und Lesern einen exklusiven Einblick in ein einzigartiges Kulturereignis bieten zu können.

Auch in Deutschland und Österreich können Sie die beliebte und erfolgreiche Show auf ihrer Welttournee besuchen. Kartenbestellungen über www.ticketonline.com (D) und www.stadthalle.com (Ö).

Die Tourdaten:

Deutschland

Duisburg 13.02.2008 um 20:00 Uhr

Duisburg 14.02.2008 um 20:00 Uhr

Frankfurt/Main 16.02.2008 um 19:00 Uhr

Frankfurt/Main 17.02.2008 um 14:00 Uhr

Frankfurt/Main 17.02.2008 um 19:00 Uhr

Berlin 14.03.2008 um 20:00 Uhr

Berlin 15.03.2008 um 15:00 Uhr

Berlin 15.03.2008 um 20:00 Uhr

Berlin 16.03.2008 um 16:00 Uhr

Hamburg 17.03.2008 um 20:00 Uhr

Österreich

Wien 06.03.2008 um 19:30 Uhr

Wien 07.03.2008 um 19:30 Uhr

Info: www.shenyun.eu

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv