Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus alter Zeit: Die vitale Kraft der Pflaumenblüte und der Geist der Jade

Den Menschen von Gottheiten überliefert, ist die chinesische Kultur tiefgründig und blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück. Sie repräsentiert die Harmonie zwischen Natur und Menschheit. Sie beleuchtet auch die Harmonie zwischen Himmel und Erde hinsichtlich des Verständnisses des Universums, des Lebens und der Moral. Daher haben die Menschen in China den Himmel verehrt und in der ganzen Geschichte Wert auf Tugend gelegt. Sie betonen Moral und ethische Standards, wie aus unterschiedlichen Aspekten der traditionellen chinesischen Kultur gesehen werden kann.

Oft verwenden Menschen Metaphern wie, die Reinheit der Lotusblüte – „aus dem Schlamm gewachsen, jedoch nicht verschmutzt“ – der Bambus, für Integrität – die Pflaumenblüte für Würde – und Jade für den inneren Charakter eines Edelmannes. Diese reflektieren die Bewunderung der Menschen für hohe Tugenden, genauso wie für die Hoffnung auf einen perfekten menschlichen Charakter.

Im eisigen Winter deutet die Pflaumenblüte, die von Menschen durch die Geschichte hin gepriesen wurde, auf die Ankunft des Frühlings hin. Sie ist elegant, rein und verzaubernd. Der weithin wahrzunehmende Duft ist lieblich, vornehm und geachtet. Ihre Beharrlichkeit und vitale Kraft mitten unter Regen und Schnee, motiviert Menschen nach Vorne zu streben. Die Pflaumenblüte ist im Winter am schönsten, indem sie Menschen Hoffnung spendet auf die Herrlichkeit des Frühlings.

Viele tugendhafte Menschen höheren Ranges in der chinesischen Geschichte, hatten einen der Pflaumenblüte ähnlichen Charakter. Zum Beispiel Tao Yuanming verdiente seine Würde und verbeugte sich nicht vor Ruhm und persönlichen Interessen. Zhuge Yuanming bewahrte seinen klaren Kopf und hatte große Ziele. Liu Yuxi behielt die ganze Welt im Geist, obwohl er in einer einfachen, kunstlosen Höhle hauste. Lu You wurde mehrere Male degradiert, blieb aber der Nation gegenüber immer loyal. Außerdem liebte und pries Lu You sein ganzes Leben hindurch die Pflaumenblüte, bedacht darauf, selbst den Charakter der Pflaumenblüte zu haben.

Die Attribute der Jade machen sie zu einer wertvollen Komponente der traditionellen chinesischen Kultur. Als Teil der moralischen Konzepte und der Etikette, repräsentiert Jade traditionellen chinesischen Geist und ebensolche Werte. Die Qualität der Jade wurde als Metapher verwendet für die Tugend eines Edelmannes. Im Konfuzianismus wurde die Bedeutung von Jade genau erklärt.

Konfuzius sagte einmal: „Ein Edelmann sammelt Tugend genau wie Jade“ und „Ein Edelmann trägt immer Jade bei sich“. Auf diese Weise wurde die Beziehung zwischen Jade und einem Edelmann festgelegt und wurde verwendet, um Gelehrte und Beamte zu disziplinieren. Es heißt, Jade habe fünf Charaktereigenschaften: Jade ist glatt und glänzend, was Mildtätigkeit repräsentiert. Jade hat Kanten, wird andere aber nicht verletzen, was Aufrichtigkeit repräsentiert. Wird Jade als Anhänger getragen, repräsentiert dies ein untadeliges Verhalten. Jade ist durchgehend solide und dicht, was für Weisheit steht. Jade ist farbenfroh und doch klar, innen und außen, was für Ehrlichkeit steht. Daher hat Jade die Charaktereigenschaften von Mildtätigkeit, Aufrichtigkeit, Benehmen, Weisheit und Ehrlichkeit.

Die Farbe von Jade ist transparent bis schleierhaft, wie die des Himmels und sie repräsentiert eines Edelmannes noblen, reinen und friedlichen Charakter. Die Fehler sind leicht zu sehen, gerade wie die Freimütigkeit eines Edelmannes nicht seine Mängel verheimlicht, Außerdem kann die Schönheit von Jade aus jedem Blickwinkel gesehen werden. Sie ist genau so wie die Integrität und Tugendhaftigkeit eines Edelmannes – kein Schummeln, selbst wenn er allein ist.

Nicht nur, dass die Farbe von Jade dem Himmel gleichkommt, ihre Bedeutung ist auch mit dem himmlischen Weg vereinbar. Außerdem kann der Geist der Jade in den Bergen und Flüssen gesehen werden. Es hieß: „Die Präsenz von Jade macht jeden Fluss schöner und jeden Berg großartiger.“ Mit anderen Worten, Jade kann dabei helfen, viele Dinge zu harmonisieren, wie die Tugend eines Edelmannes jedem in seinem Umfeld helfen kann. Jeder liebt schöne Jade, weil hohe Tugend den Tao repräsentiert und überall geachtet wird.

Durch die Geschichte sind Weise und tugendhafte Menschen dem himmlischen Weg gefolgt und nutzen ihnen bei der Erziehung von Menschen. Konfuzius verbrachte sein ganzes Leben damit, Menschen zu lehren, mildtätig zu sein und beharrte trotzdem auf Härte und Entbehrung. Mengzi erklärte: „Eine mildtätige Person hat keine Feinde“. Kaiser Taizong in der Tang Dynastie hatte barmherzige Worte für die Menschen und kreierte eine blühende Ära, dies war beispielhaft für seinen Nachkommen.

Heutzutage ist die Ebene der Moral signifikant gefallen. Wie viele Menschen können noch ihre gute Natur bewahren?

Falun Dafa hat sich auf der Welt verbreitet, schenkt Menschen Hoffnung und eine gute Zukunft. In diesem kritischen Augenblick folgen viele Menschen den Prinzipien von "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht", um ihren Geist zu reinigen. Sie verbreiten auch die Wahrheit an mehr Menschen, um sie zu erwecken. Genau wie die vitale Kraft der Pflaumenblüte und der Geist der Jade, haben diese Menschen sich für den Glauben entschieden und sind mutig in der Verteidigung der Wahrheit.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema