Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Güte wird belohnt

An einem Frühlingstag im Jahr 2006, in einem Dorf im Landkreis Huaiyang, Provinz Henan, erblickte eine über 80 jährige Dame ein Paket neuer Bücher mit leuchtenden gelben Umschlägen, nahe des Eingangs einer örtlichen Elementarschule. „Wie schade, dass diese Bücher verloren wurden“, dachte sie und nahm sie mit.

Als sie auf die Hauptstraße kam, begegnete sie zwei Personen, die Recyclingabfälle einsammelten. Sie sahen die Bücher und wollten etwas dafür bezahlen, dies lehnte die alte Dame jedoch ab. „Sie sind doch schon so alt, dass sie die Worte nicht mehr lesen können“, sagten die zwei. „Welchen Nutzen haben die für sie? Und nebenbei, sind es auch noch Falun Gong Bücher. Die Sicherheitsbeamten werden sie dafür einsperren, wenn sie diese bei ihnen sehen.“

Die alte Dame schaute die Beiden an und sagte: „Ich möchte diese Bücher nicht verkaufen oder weggeben. Ich möchte sie behalten. Ich bin so alt, wovor sollte ich mich noch fürchten? Was können diese Polizisten mir anhaben?“ Sie nahm die Bücher mit nach Hause, gab ihrem Sohn ein Exemplar davon und bewahrte die restlichen sorgfältig auf.

Seit diesem Tag, war ihr Leben sorgenfrei und sicher. Sie erzählte, dass sie an einem Tag in diesem Sommer auf dem Feld arbeitete, als sie plötzlich Donner hörte und deshalb nach Hause eilte. Als sie sich ihrem zu Hause näherte, sah sie ein Feuer ganz rasch auf sich zu kommen. Sie erschrak heftig und eilte, um in ihre Tür hineinzukommen, doch als sie eintrat, verschwand das Feuer.

In einer anderen Situation, als sie die Straße entlang ging, kam ein LKW mit hoher Geschwindigkeit auf sie zu. Sie dachte sie müsste sterben, weil sie schon so alt und zu langsam war. Doch als der LKW direkt vor ihr war sie schon fast erwischt hatte, spürte sie wie jemand sie zur Seite zog. Der LKW fuhr wie der Wind vorbei und sie blieb unverletzt.

„Die Götter wachen über mich!“ begann sie anderen zu erzählen, nachdem sie diese beiden Vorfälle erlebt hatte. Später erzählte ihr einer ihrer Verwandten (ein Falun Dafa-Schüler), dass sie für ihre Güte, die Dafa Bücher gerettet zu haben, belohnt worden sei und dass der Lehrer über sie wache! Sie nickte mit ihrem Kopf.

Bis heute glaubt sie fest an Dafa und hat ihren Sohn gebeten, Falun Dafa zu lernen. Auch gab sie alle die Bücher anderen Praktizierenden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema