Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

NTDTV/Pressemitteilung: Kurz vor der Olympiade hilft der europäische Satellitenkonzern Eutelsat Chinas KP bei der Medienkontrolle

(Berlin, 5.August) Während sich die internationale Presse zur Zeit über die Medien-Zensur in Peking beschwert, nimmt der Pariser Satellitenkonzern Eutelsat Millionen Menschen in China ihren Zugang zum einzigen unzensierten chinesischsprachigen Fernsehsender weg. Seit 2004 haben sie sich auf diese einzige freie Alternative zum kommunistischen staatlich kontrollierten Fernsehen verlassen können.
Am 16. Juni 2008 ließ Giuliano Berretta, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender von Eutelsat Communications, für New Tang Dynasty Televisions (NTDTV) den Sendebetrieb nach China über den W5 Satelliten abschalten. Die Abschaltung von NTDTV ist ein Ziel, das die Herrscher in Peking schon lange erreichen wollten. Nun hat Berretta ihren Wunsch erfüllt, indem er bei Eutelsat einen Schalter umlegen ließ.
Eutelsat behauptete bisher, dass die Abschaltung durch eine „Unregelmäßigkeit in der Energieversorgung“ (power subsystem anomaly) verursacht wurde. Nach mehr als zwei Wochen Untersuchungen informierte Eutelsat NTDTV, dass sie den Dienst nicht mehr erbringen könnten. Mehr Erklärungen gab es nicht. Die Radio-Sendung VOA (Voice of America) auf demselben Satelliten wurde nicht abgeschaltet. Auch nachdem VOA am Ende Juli W5 verlassen hatte, wurde NTDTV trotz der frei gewordenen Kapazität nicht wieder eingeschaltet.

„Reporter ohne Grenzen“ veröffentlichte Informationen, nach denen ein Eutelsat Vertreter in Peking sagte: „Es war der Vorstandsvorsitzende unserer Firma in Frankreich, der beschlossen hatte, NTDTVs Signal abzuschalten. (…) Wir hätten irgendwelche der Transponder ausschalten können. (…) Das war, weil wir wiederholt Beschwerden und Mahnungen von der chinesischen Regierung bekommen haben. (…) Vor zwei Jahren sagte die Staatsverwaltung für Radio, Film und Fernsehen immer und immer wieder dasselbe: ‚Stoppt diesen Fernsehsender, bevor wir zu reden beginnen.’“ (Mehr darüber s. Pressemitteilung von Reporter ohne Grenzen: http://www.rsf.org/article.php3?id_article=27818 )

Die Charta der Europäischen Union, die Eutelsat gründete, erfordert die Befolgung der Nicht-Diskriminierung, des gleichen Zugangs und die Achtung des Medienpluralismus. In Eutelsats eigener Beschreibung heißt es: „Für Millionen von Haushalten stehen die Satelliten der Gruppe als Synonym für Offenheit und Austausch.“ Wieder einmal hat Berretta die internationalen und europäischen Verpflichtungen und Vereinbarungen missachtet. Wieder einmal setzte er Eutelsats Glaubwürdigkeit und moralisches Geschäftsgebaren aufs Spiel.

Vor drei Jahren wollte Berretta schon mit der Ausstrahlung von NTDTV über Asien aufhören, um Aufträge bzw. Olympia-Übertragungen aus Peking zu gewinnen. Durch die internationale Empörung und Unterstützung konnte diese Luftbrücke der freien Informationen für die Menschen in China erhalten bleiben.
„Diesmal wollte Herr Berretta durch die Abschaltung von NTDTV zwei Ziele erreichen: mehr Aufträge von Peking über China und vom GWTV in Europa.“ So Carrie Hung, Pressesprecherin von NTDTV in New York.
Seit drei Jahren betreibt Peking weltweit das Projekt GWTV (Great Wall TV Plattform), um staatliche sowie staatlich kontrollierte TV-Sender global zu übertragen. Hauptsächlich in chinesischen Sprachen, aber auch in Englisch, Französisch, Spanisch etc. Bis jetzt ist diese Plattform bereits in den USA, Kanada, Asien und Europa aufgebaut und wird sich noch nach Lateinamerika und Ozean-Pazifik erweitern.

Die Hauptsender auf dieser Plattform sollen Chinas staatlicher TV Sender CCTV-4 (auf Chinesisch) und CCTV-9 (auf Englisch) sein. Diese beiden Sender sind nun in jeder Ecke der Welt zu empfangen. Peking hat dafür über 30 Satelliten-Channels besorgt, um seine Propaganda global zu sichern, während man normalerweise mit sechs Satelliten rund um die Erde senden kann. In Europa sitzen beide Sender auf Eutelsats Hotbird.

In dem letzten Monat forderten mehr als 90 EU-Abgeordnete in einem gemeinsamen Brief Giuliano Berretta auf, dass „Eutelsat eine klare gesetzliche und moralische Verpflichtung hat, die Übertragung von NTDTV sofort wieder aufzunehmen“. „Die Abschaltung von NTDTV ist unmöglich, das muss sofort rückgängig gemacht werden.“ So der hessische EU-Abgeordnete Thomas Mann, Präsident der Tibet-Intergruppe im Europäischen Parlament.

Medienkontakt:
New York: Jenny Fang
Mobil: +1-917-8620711 jenny.fang@ntdtv.com

Deutschland: Yiyuan Zhou
Tel: 07261-405378 Mobil: 0171-7829584 yiyuan.zhou@ntdtv.com

Über NTDTV
New Tang Dynasty TV (NTDTV) ist ein unabhängiger, gemeinnütziger chinesischsprachiger Fernsehsender, der auch Programme in englischer Sprache bringt. Im Februar 2002 begann NTDTV, über Satelliten in Nordamerika zu senden und erweiterte sein Programm im Juli 2003 auf 24 Stunden rund um die Uhr, um Asien, Europa und Australien abzudecken. NTDTV, mit Hauptsitz in New York City, verfügt gegenwärtig über Reporter und Korrespondenten in über 50 Städten weltweit. Von der Berichterstattung über die SARS Epidemie drei Wochen bevor Peking darüber berichtete, bis zur großen Anzahl von Todesfällen von Schulkindern, die durch den Zusammenbruch von minderwertig gebauten Schulgebäuden während des kürzlichen Erdbebens verursacht sind; von der der ausführlichen Berichterstattung über verbotene Themen, wie das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens am 4. Juni 1989 bis hin zur Bereitstellung einer Plattform für all jene Stimmen, die in und außerhalb Chinas von dem Pekinger Regime unterdrückt sind – NTDTV ist „wie frische Luft, und man fühlt sich wie erstickt ohne sie“, wie ein Zuschauer aus Festland China sagte.

Pressemitteilung im PDF-Format

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv