Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Nord Éclair (eine französische Zeitung) veröffentlicht Artikel über Falun Gong

Nord Éclair ist eine von drei wichtigen Zeitungen in Nordfrankreichs Nord-Pas-De-Calais; sie veröffentlichte einen Artikel unter der Überschrift „Zwei chinesische Jugendliche machten am 03. August eine Eingabe (Petition) vor dem Handelszentrum in der französischen Stadt Calais“. Der Artikel machte deutlich, dass Menschen wirklich ihr Gewissen erwecken sollten. Gewöhnliche Chinesen führen ein Leben ohne Redefreiheit, die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) raubt Organe von lebenden Praktizierenden. Schließlich sagte der Artikel, Falun Gong war eine alte chinesische Methode zum Praktizieren von Qigong; seine anleitenden Prinzipien betonen die Kraft der Suche nach Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht.

Die Menschen sollten wirklich ihr Gewissen erwecken

Der Artikel drückt aus, dass wir die riesigen Banner, die vor dem Handelszentrum gezeigt werden, nicht übersehen sollten. Banner zeigten, wie Menschen verfolgt werden. Zunächst standen die beiden jungen Chinesen auf der Straße, in ihren Händen hielten sie umfangreiche Informationen.

Um es den örtlichen Menschen zu ermöglichen, die Verfolgung von Falun Gong zu verstehen, nutzten Li und Rui ihr Wochenende, um in die nordfranzösische Stadt Calais zu kommen. Falun Gong, welches in den 90er Jahren im Festland China populär war, wurde von dem kommunistischen Regime vom 20. Juli 1999 an verfolgt. Sofort wurden Menschen die Falun Gong praktizierten verfolgt, in Gefängnisse gesperrt und misshandelt.

Das Chinesische Volk lebt ein Leben ohne Redefreiheit

Der Artikel sagt aus, dass das chinesische Volk keine Redefreiheit hat. In einem Interview mit dem Falun Gong-Praktizierenden Yang Rui sagte er, dass er die Sommerzeit nutzt, um in andere Städte zu gehen, um dort die Wahrheit über die Verfolgung von Falun Gong darzulegen. Er sagte, wir müssen die ganze Wahrheit hinter den chinesischen Kommunisten enthüllen. Die KPCh unterzieht Menschen bei der Umerziehung durch Arbeit, der Gehirnwäsche. Die Menschen nehmen die dunklen Seiten alle nicht wahr.

Die Medien werden durch die Regierung kontrolliert. Sie berichten nur gute Nachrichten. Die gewöhnlichen Chinesen führen ein Leben ohne Redefreiheit. Sie trauen sich nicht, über politische Themen zu sprechen. Selbst meine Eltern verstehen nicht, warum ich in Frankreich diese Dinge tue. Tatsächlich ist die Situation der Verfolgung in China sehr ernst.

Organraub von lebenden Falun Gong-Praktizierenden

Der Artikel berichtete auch, dass David Kilgour in seinem Bericht bestätigte, dass die KPCh Verbrechen des Raubes von lebenden Organen von Falun Gong-Praktizierenden beging und diese verkaufte. Über 3.000 Falun Gong-Praktizierende sind zu Tode verfolgt worden, diese Zahl wird weiter ansteigen. Durch ihre Aktionen wollen die beiden jungen Chinesen so viel Menschen als möglich aufrufen, um einen wirklichen Fortschritt zu erreichen: „Wir wollen, dass jeder einzelne die Wahrheit erfährt. Menschen müssen ihr Gewissen erwecken! Müssen wissen, dass die KPCh begonnen hat, die Organe von lebenden Praktizierenden zu entnehmen und diese zu verkaufen.“

Der kanadische Menschenrechtsanwalt David Matas und der frühere kanadische Sekretär für die Region Asien-Pazifik und Kongressmitglied David Kilgour haben einen darauf abzielenden Bericht über diese Art von Verbrechen fertig gestellt.

Ein Teil des Berichts, der beschreibt, dass die Gefängnisse die Körper einäschern, ist der Repräsentativste. Der Bericht sagt aus: Wir können uns keine andere offizielle Erklärung denken, als dass sie alle die Körper vernichten müssen.

Der Artikel führt aus, als die Welt sich Sorgen um die Olympischen Spiele machte, waren die Menschenrechtssituation in China und die Wahrheit, dass Falun Gong-Praktizierende in China verfolgt werden, Teil eines Brennpunktes für die Olympischen Spiele. Der Artikel stellte fest, dass die Ankunft der Olympischen Spiele eine Projektion auf die Ergebnisse spielte; lasst Menschen mehr über diese Protestaktivitäten und die Situation von Falun Gong wissen. Die beiden jungen Chinesen waren für eine Verurteilung der Olympischen Spiele. Die Mission der Olympischen Spiele verlangt vom Gastland, die Menschenrechte zu respektieren. Als China wusste, dass es die Olympischen Spiele ausrichten würde, versprach es, die Menschenrechte voranzubringen. Doch außer diesen neuen Bauwerken haben wir keinerlei Veränderungen gesehen, sagte Yang Rui mit Bedauern.

Er fügte hinzu: „Das kommunistische Regime wünscht nicht, dass eine solche Kultivierungsmethode in China existiert. Doch die Entscheidungen für unsere Leben ist nicht Sache der Regierung, sondern unsere eigene.“

Was ist Falun Gong?

Der Schlussteil des Artikels beschrieb, was Falun Gong ist. Falun Gong, auch Falun Dafa genannt, ist eine sehr alte chinesische Methode des Praktizierens von Qigong. Diese Schule zum Praktizieren betont die Kraft der Suche nach Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht.

Gegenwärtig gibt es in China über 70 Millionen Menschen die Falun Gong praktizieren. Dieses Qigong gehört zum buddhistischen Kultivierungsweg und es achtet mehr auf spirituelle Reinheit. Falun Gong ermöglicht es Menschen, einen gesunden Körper zu haben und erlaubt Menschen eine friedliche Geisteshaltung zu bewahren.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv