Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada/Toronto: Divine Performing Arts Gala zum chinesischen Mondfest von Politikern gelobt

Am Abend des 25. September 2008 endete die zweite Vorführung von Divine Performing Arts erfolgreich im John Bassett Theater in Toronto. Die Gala wurde von den chinesischen und westlichen Zuschauern aus Politik, Wirtschaft und Kunst gelobt.

Abgeordneter Randy Hillier aus Ontario meinte, dass die Gala sehr gut sei
Bürgermeisterin von Caledon, Frau Marolyn Morrison, besuchte die Gala zusammen mit ihrem Mann
Abgeordneter der Gemeinde Ajax, Renrick Ashby (rechts) meinte, dass die Mehrheit der Zuschauer von der chinesischen Kultur und ihrem Wert profitieren werden

Abgeordneter Randy Hillier aus Ontario sagte: „Die Gala ist wunderschön. Interessant ist, dass eine Geschichte nicht durch eine Sprache, sondern durch Musik und Tanz erzählt wird.“

„Die Gala ist vielseitig. Die Tanzbewegungen sind sehr fein und anziehend“, erzählte er weiter. „In jeder Vorführung wird eine Geschichte erzählt, in der sehr viele Dinge über die chinesische Tradition und Werte enthalten sind. Beispielsweise wird gezeigt, dass man dem Vaterland loyal dienen und sich gleichzeitig um die Eltern kümmern soll.“

„Diese Werte, wie z.B. Moral und Loyalität zum Vaterland, sind für diejenigen, die an Gerechtigkeit glauben, grundsätzliche Werte. Für mich sind es grundsätzliche Prinzipien. Ich freue mich zu sehen, dass es ein Teil der chinesischen Kultur ist.“

„Ich kenne von Chinas Geschichte nur die der letzten Jahrhunderte, durch diese Gala wird die viel weiter zurückliegende Geschichte dargestellt.“

„Von Anbeginn der ersten Szene bis zum Ende der Vorstellung fand ich alles geistig sehr anregend. Mir gefällt die Darbietung 'die Mondfrau' am besten. Sie ist nicht nur unterhaltsam, sondern sie enthält sehr gute Informationen. Die neun Sonnen in der Darbietung lassen mich erkennen, was dieser Programmpunkt aussagen will. Ich bin von der chinesischen Kultur wirklich erstaunt. Ich habe solch eine Gala noch nie gesehen.“

Die Bürgermeisterin der Stadt Caledon, Frau Marolyn Morrison sagte: „Ich muss sagen, mir haben alle Aufführungen gefallen. Die Tanzbewegungen sind sehr sanft und schön, der Gesang ist außergewöhnlich.“

„Ich habe in meiner Stadt als Bürgermeisterin eine Rubrik und ich werde darin einige Artikel über die Gala schreiben, damit die Menschen sich über die Gala informieren können.“

Herr Renrick Ashby ist Abgeordneter der Gemeinde Ajax. Er besuchte die Gala zusammen mit seiner Frau und Tochter. Er meinte: „Diese Gala ist sehr professionell. Was mir am besten gefiel, war das Trommeln und die Darbietung 'Qing Yun' sowie der Gesang.“ Er war sehr überrascht, dass die Gala wirklich internationales Nivea hat. Er meinte, obwohl die Gala die Geschichte und Kultur Chinas beinhalte, könne sie sicherlich mit der klassischen westlichen Oper verglichen werden.

Er meinte, die Gala habe für ihn ein Fenster geöffnet, Chinas Kultur und Geschichte kennen zu lernen. Die Gala geht über alle Grenzen hinaus; über die Grenzen der Völker, Kulturen und Länder.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv