Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Türkei: Unsere Menschen brauchen Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht

Am 20. und 21. August 2008 führten Falun Gong-Praktizierende in der Türkei auf einem Platz in einem belebten Geschäftsviertel von Istanbul Aktivitäten durch, um Bewusstheit für Falun Gong und die in China stattfindende Verfolgung zu wecken.

Der Platz liegt zwischen zwei Geschäftsstraßen und wird den ganzen Tag über von Fußgängern passiert. Die Falun Gong-Praktizierenden waren von allen Richtungen deutlich zu sehen. Die Menschen blieben stehen, traten näher, nahmen Flyer entgegen und erkundigten sich nach Übungsplätzen. In den nahezu drei Stunden, solange dauerte die Aktivität an, waren immer noch viele Menschen auf dem Platz und wollten ihn nur zögernd verlassen. Sie saßen auf Stühlen, schauten sich die Übungsvorführungen von Anfang bis zum Ende an. Viele machten mit ihren Kameras Bilder von der Szene oder filmten sie.

Ein Hochschulstudent erzählte einem Falun Gong-Praktizierenden: „Zu Anfang habe ich nicht sehr darauf geachtet, doch als ihr mit der Vorführung der Übungen begonnen habt, war ich davon berührt.“ Der Praktizierende sagte ihm, was Falun Gong ist und warum Falun Gong-Praktizierende in China unmenschlich gefoltert werden. Der Student sagte daraufhin, dass die Petition gegen die Verfolgung von Falun Gong besonders wertvoll sei, so dass er diese Sache als Spezialthema zu Papier bringen werde. Er hinterließ seine Anschrift und Telefonnummer und hoffte, mit dem Praktizierenden in Kontakt zu bleiben.

Eine weißhaarige ältere und fein gekleidete Dame schaute nicht weit vom Platz entfernt, konzentriert der Vorführung der Übungen zu. Später sagte sie begeistert einer Praktizierenden, die zu ihr kam: „Falun Gong hat mich eine Ruhe und einen Frieden spüren lassen, wie ich das nie zuvor erlebt habe“. Sie erkundigte sich einige Male nach Übungsplätzen, und hatte wohl Bedenken, sie könnte aufgrund ihres Alters diese möglicherweise vergessen.

Bei der Beantragung der Aktivitäten bei den örtlichen Behörden, hatten Praktizierende viele Abteilungen aufgesucht. In der örtlichen Sizilienabteilung, wurden die Praktizierenden von den Beamten wärmstens empfangen, darunter Hr. Mustafa Sarigul, der Leiter der Behörde und sein Stellvertreter Hr. Aydin. Nach dem Betrachten einiger Bilder und einer kurzen Einführung über Falun Gong, rief ein Beamter sofort bei einem Erholungszentrum in der Nähe an und empfahl die Übungen, die die Gesundheit der Menschen verbessern können und sagte zu den Praktizierenden: „Unsere Menschen brauchen Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht.“ Anschließend lud der Beamte die Praktizierenden ein, an der Einweihungsfeier für eine neue Schule teilzunehmen und sagte zu ihnen, sie könnten dort Flyer an die Teilnehmer verteilen. Darüber hinaus hofften sie, dass Kinder dort seien und mehr Menschen eine Gelegenheit hätten, von Falun Gong zu erfahren. Schließlich rollte Hr. Aydin ein Falun Gong Banner auf und ließ sich mit den Praktizierenden zusammen fotografieren, um seine Unterstützung für Falun Gong auszudrücken.

Während dieser beiden Tage brachten Praktizierende auch viele handgefertigte Papierlotusblumen mit. Die Lotusblumen symbolisieren den edlen Geist der Falun Gong-Praktizierenden bei ihrer Kultivierung. Sie wurden von vielen Menschen gerne angenommen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv