Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Frankreich: Paraden in Paris mahnen Eutelsat, die Übertragung von NTDTV nach China wieder aufzunehmen

Das Europäische Himmelreichorchester wird von über einhundert Falun Gong-Praktizierenden gebildet. Als es durch den Geschäftsbezirk in Paris marschierte, nahmen viele Menschen Falun Gong Flyer und Informationen über die Abschaltung der Chinasendungen des New Tang Dynasty Fernsehsenders (NTDTV) durch die Eutelsat Satellitengesellschaft entgegen.

Am 27. September 2008 versammelten sich Falun Gong-Praktizierende aus unterschiedlichen Ländern Europas in Paris, um eine große Parade abzuhalten, bei der zu einer Beendigung der Verfolgung durch das kommunistische chinesische Regime aufgerufen wurde und gleichzeitig wurde auf Eutelsats Unterbrechung der Übertragung von NTDTV hinzuweisen. Einige Praktizierende verteilten Flyer an vorbeikommende Passanten. Viele Zuschauer waren Touristen aus dem Festland China. Von diesen traten 14 Personen auf der Stelle aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und ihren angegliederten Organisationen aus.

Bei einem Interview sagte Tang Hanlong, der Vorsitzende der französischen Falun Gong Vereinigung: „Die primären Ziele dieser Aktivitäten sind, der Gesellschaft in großem Umfang die Fakten über Falun Gong zu erklären, mehr Menschen auf die Falun Gong Prinzipien "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht" aufmerksam zu machen und die Verfolgung von Falun Gong in das Bewusstsein zu bringen, welches auch einschließt, dass sich Eutelsat dem Druck des chinesischen Regimes gebeugt hat und die Sendesignale von NTDTV nach China unterbrochen hat.

Außerdem verbreiten wir überall in der Gesellschaft die Nachricht, dass über 43 Millionen Chinesen aus der KPCh und ihren angegliederten Organisationen ausgetreten sind. Wir hoffen, dass sich diese Nachrichten unter den französischen Bürgern und den Medien verbreiten.“

Ausgehend vom Platz bei der Pariser Aktienbörse, wand sich der Umzug auf seinem Weg vom Centre Georges Pompidou zum Rathausplatz, wo eine von den Repräsentanten der Französischen Falun Gong Vereinigung, der Deutschen Internationalen Menschenrechtsorganisation, dem Vizepräsidenten des französischen Zweiges der Demokratischen Partei Chinas, dem Demokratieaktivisten Ren Wanting usw. adressierte Kundgebung stattfand.

Repräsentant der Deutschen Internationalen Menschenrechtsorganisation, Hr. Wu Manyang sagte: „Als größte Menschenrechtsorganisation hat die Deutsche Internationale Menschenrechtsorganisation, die Situation der Menschenrechte in China in den vergangenen Jahrzehnten sorgfältig beobachtet. Wir haben eine Menge Beweise, welche die verabscheuungswürdigen Menschenrechtsaufzeichnungen Chinas untermauern.

China ist zum größten Verletzter der Menschenrechte auf der Welt geworden, nachdem die KPCh die Macht übernommen hat. Um ihre Macht aufrecht zu erhalten, hat sie unterschiedliche Gruppierungen verfolgt. Wird einmal eine Gruppierung als ein solcher Feind betrachtet, die nicht bereit ist der KPCh zu dienen oder gar gegen die KPCh zu sein scheint, wird sie Opfer der Verfolgung sein. Um die Verfolgung auszuführen, hat die KPCh keine Mühen gescheut, um Informationen über die reale Situation in China für das chinesische Volk zu blockieren.

Getäuscht durch die Lügen der KPCh, haben manche Chinesen eine missverständliche Meinung entwickelt, es wäre etwas Gutes, das Regime bei der Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden zu unterstützen und Demokratieaktivisten zu unterdrücken, genauso wie die tibetischen Buddhisten. In Wirklichkeit sind sie bei Gräueltaten zu Komplizen und Verbündeten der KPCh geworden.“

Weiter sagte Wu Manyang bei der Kundgebung: „Wenn NTDTV die Wahrheit an das chinesische Volk aussendet, bewahrt es dieses davor, von der KPCh getäuscht zu werden. Die Eutelsat Satellitengesellschaft mit ihrem Sitz in Frankreich beugte sich dem Druck des chinesischen Regimes und unterbrach aus geschäftlichen und politischen Gründen unangemessen die Sendesignale von NTDTV nach China. Daher hoffen wir, dass das Management von Eutelsat erkennen kann, dass das, was sie getan haben, bedeutet, andere von der Verbreitung der Wahrheit an das chinesische Volk abzuschneiden und dass es zig Millionen Chinesen daran hindert, die Wahrheit zu erfahren und damit auch deren Interessen unterminiert“, fügte Hr. Wu an.

Auf der Kundgebung sagte Jiang Youlu, der Vizepräsident des französischen Zweiges der Demokratischen Partei Chinas, was das chinesische Regime am meisten fürchte sei, wenn das chinesische Volk die Wahrheit erführe, denn worauf die KPCh bei ihrer Herrschaft in China zählt, ist, dass sein Volk einerseits in Terror lebt und andererseits sie immer die Wahrheit mit Lügen verdeckt.

Jiang deutete darauf hin, das was NTDTV tut, ist einfach dem chinesischen Volk die Wahrheit zu vermitteln. Weil das die größte Befürhctung des chinesischen Regimes ist, unterdrückte es daher NTDTV. Er meinte, dass Eutelsats Unterstützung für die autokratische Herrschaft des chinesischen Regimes eine Schande sei. Daher rief er die Menschen in Frankreich auf, NTDTV zu unterstützen und Eutelsat aufzufordern, die Sendesignale von NTDTV nach China wieder aufzunehmen.

Der bekannte prodemokratische Aktivist vom Tiananmenplatz (Platz des Himmlischen Friedens), Zhang Jian sagte zu unserem Reporter: „Das chinesische Regime versuchte diese Kultivierungsgruppe mit spirituellen, ökonomischen und physischen Mitteln zu beseitigen. Es hat dabei jedoch nicht nur keinen Erfolg gehabt, sondern Falun Gong ist immer stärker geworden. Die fortwährende Berichterstattung der Wahrheit ist in der Tat ein Stachel im Nacken der KPCh, da es das ist, was sie am meisten fürchtet.

NTDTV stellt durch die Aufdeckung der Wahrheit für die Menschen und während dieses Prozesses, die Geschichte wieder her; es bewertet unwichtige und nichtstaatliche Aktivitäten unter hohen moralischen Standards. Dadurch versucht das Regime sein Äußerstes, das einzige ausländische Fernsehen zu unterdrücken. Das chinesische Regime hat außerordentlichen Druck auf Eutelsat ausgeübt, auch über die französische Regierung, sowie finanziellen und politischen Druck und auch über geschäftliche Einschüchterung.

Fr. Cheng, eine Falun Gong-Praktizierende aus China sagte: „Ich bin in China aufgewachsen und so kann ich die dortige Situation völlig verstehen. Es ist schwierig für das chinesische Volk, die Wahrheit zu erfahren, wie Fakten über die Verfolgung von Falun Gong und andere Verteidigungsrechtsanwälte, einschließlich Gao Zhisheng, Hu Jia. Als eine unabhängige Fernsehstation kann NTDTV für die Menschen wirklich unparteiische und unabhängige Informationen senden. Daher ist NTDTV in China sehr populär und es ist für das chinesische Volk zu einer der Hauptquellen geworden, um Zugang zu unparteiischen Informationen aus dem Ausland zu bekommen.“

Fr. Cheng legte auch dar, dass der Eutelsat Vorfall schon vor einigen Monaten passiert ist. Jedoch wegen des Druckes seitens des chinesischen kommunistischen Regimes, überträgt Eutelsat das Sendesignal von NTDTV noch nicht wieder. Sie nahm daher die Gelegenheit wahr Eutelsat aufzufordern, die Sendesignale von NTDTV nach China unverzüglich wiederherzustellen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv