Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Japan: Falun Gong-Praktizierende fordern das Ende der Verfolgung vor dem chinesischen Konsulat in Fukuoka

Am 1. Oktober 2008 veranstalteten Falun Gong-Praktizierende aus der Region von Kyushu eine Mahnwache mit Kerzenlicht vor dem chinesischen Konsulat in Fukuoka, um gegen die brutale Verfolgung von Falun Gong in China zu protestieren und die unverzügliche Beendigung der Verfolgung zu fordern.

Falun Gong-Praktizierende fordern die Beendigung der Verfolgung vor dem Konsulat in Fukuoka

Die Praktizierenden saßen ruhig im Kerzenlicht im Gedenken an die Mitpraktizierenden, die aufgrund der Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) zu Tode gekommen waren.

Die Teilnehmer hielten Transparenten vor dem Konsulat mit Aufschriften wie "Die Unterstützung der 43.590.000 Chinesen, die aus die Organisationen der KPCh ausgetreten sind", "Sofortige Beendigung der Verfolgung von Falun Gong", "Stoppt den Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden" und "Falun Dafa ist gut". Unter den Transparenten wurde eine Ausstellung mit zahlreichen Fotos über die wahren Hintergründe der Verfolgung von Falun Gong gezeigt. Sie zog die Aufmerksamkeit vieler Passanten auf sich.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv