Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Indien: Falun Dafa an privaten und öffentlichen Schulen fördern

Am 19. August 2008 besuchten wir zu viert vier Schulen in Indien, um Falun Gong zu fördern.

Lehrer und Schüler einer katholischen Schule heißen Falun Dafa willkommen

Die erste Schule, die wir besuchten, war die 150 Jahre alte St. Josef Klosterschule. Es handelt sich um eine katholische Schule, die von den Briten errichtet wurde. Wir schenkten den Lehrern 20 Exemplare des Buches „Zhuan Falun“, welche die Schwestern der Schule erfreut annahmen.

Lehrer der St. Josef Klosterschule lassen sich mit der Falun Gong-Praktizierenden Chitra fotografieren, nachdem sie 20 Exemplare des „Zhuan Falun“ angenommen haben.

Viele Lehrer der Schule praktizieren Falun Gong. Obwohl die Schule weit entfernt von Bangalore liegt, gehen sie gelegentlich dort hin, um mit Praktizierenden Kultivierungserfahrungen auszutauschen. Seitdem sie verstanden haben, wie wichtig es ist, Dafa-Bücher zu lesen, brauchten sie dringend mehr „Zhuan Falun“ Bücher. Deshalb baten uns indische Praktizierende, ihnen die Bücher zu bringen. Nach einem kurzen Besuch gingen wir wieder und suchten die nächste Schule auf.

Lehrer und Schüler der Vidya Jyothi Schule warteten in der heißen Sonne, um die Übungen zu lernen

Vor kurzem wurde Falun Gong in der Vidya Jyothi Schule eingeführt; die Lehrer und Schüler warteten auf dem Sportplatz in Reihen auf uns. Nach unserer Ankunft begannen wir, die Übungen zu lehren. Zwei Praktizierende demonstrierten die Übungen auf der Bühne, während ein weiterer Praktizierender sie erklärte und die Handgesten für die Schüler zum Nachahmen wiederholte. Dann korrigierten wir die Handgesten der Schüler. Da es dort viele Schüler gab, wurden sie in Gruppen eingeteilt, um die Übungen gemeinsam zu lernen.

Lehrer und Schüler der Vidya Jyothi Schule üben gemeinsam

Falun Dafa in einer Schule vorstellen, die eine Praktizierende absolviert hat

Nachdem wir die Vidya Jyothi Schule verlassen hatten, besuchten wir noch eine weitere Schule, um dort Falun Gong einzuführen. Es war eine Religionsschule, die die Praktizierende Lakshmi R. absolviert hatte. Weil Lakshmi so große Vorteile durch Falun Gong erlebt hatte, kehrte sie zu dieser Schule zurück, um dort Falun Gong einzuführen. Sie führte in die Prinzipien von Falun Gong ein und erklärte die Übungen. Die Lehrer wie auch die Schüler hörten aufmerksam zu.

Lakshmi R. (zweite von rechts) führt Falun Gong ein, während die anderen Praktizierenden die Übungen demonstrieren

Am Ende der Einführung fragte ein Praktizierender die Lehrer und Schüler, ob sie Falun Gong mögen und ob sie es gerne praktizieren würden. Alle bejahten und hoben ihre Hände, um ihren Wunsch, Falun Gong zu üben, zum Ausdruck zu bringen.

Schüler halten ihre Hände in die Höhe, um ihren Wunsch, Falun Gong zu üben, zum Ausdruck zu bringen.

Falun Gong in einer entlegenen Schule einführen

Gemeinsames Üben in der öffentlichen Schule B.G.S.

Indien ist recht groß. Nachdem wir eineinhalb Stunden gefahren waren, erreichten wir die öffentliche Schule B.G.S. Dies ist eine entlegene, öffentliche Schule. Insgesamt gibt es dort 227 Lehrer und Schüler; sie ist die kleinste Schule, die ich je besucht hatte. Bevor wir ankamen, hatten einige der Lehrer mit indischen Praktizierenden aus anderen Gebieten gesprochen. Der Rektor Sri Ram Reddy von der Byreshawara Schule, die Praktizierende Akhila und einige andere kamen von weit her, um dort zu helfen, die Übungen zu unterrichten. Es war bewegend.

Der Rektor C. Byrappa, die Lehrer sowie die Schüler begrüßten uns. Nachdem Akhila kurz erzählt hatte, dass wir aus Taiwan und Malaysia gekommen waren, begannen wir, die Übungen zu erklären und vorzuführen. Es war eine große Erfahrung für die Schüler. Da wir noch einen dreistündigen Rückweg nach Bangalore vor uns hatten, verabschiedeten wir uns nach einer Mahlzeit und einer kurzen Unterhaltung vom Rektor, den Lehrern und von den Schülern. Auf dem Rückweg war ich froh, dass diese entlegene Schule die Gelegenheit bekommen hatte, Falun Dafa kennen zu lernen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv