Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Polen: Praktizierende sprechen auf dem Jahrestreffen der Organisation für Sicherheit und Europäischer Kooperation

Falun Gong-Praktizierende nahmen am Jahrestreffen der Organisation für Sicherheit und Kooperation zur Umsetzung menschlicher Dimensionierung (OSCE) in Europa teil, das vom 29. September bis 10. Oktober 2008 in Warschau, Polen, abgehalten wurde.

Delegierte von Regierungen und NGOs (Nichtregierungsorganisationen) aus 56 Ländern beteiligten sich an den Plenarsitzungen und Nebenveranstaltungen. Die Konferenz fokussierte sich auf Probleme und praktische Maßnahmen, die ergriffen werden können, um verschiedene Menschenrechtsangelegenheiten in Mitgliedsländern anzugehen.

Teilnehmer hatten die Gelegenheit, auf den Plenarsitzungen Reden zu halten, um unterschiedliche Menschenrechtsangelegenheiten vorzutragen. Die polnische Falun Dafa Vereinigung und die Falun Gong Stiftung (aus der Ukraine) waren zu den Sitzungen angemeldet. Polnische und ukrainische Falun Gong-Praktizierende hielten insgesamt fünf Vorträge über die folgenden Themen: Eutelsats Abschaltung der NTDTV Sendeübertragungen nach Asien; Störungen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) bei innerstaatlichen Angelegenheiten in Europa; Kontrolle der KPCh über das Leben von chinesischen Immigranten in Mitgliedsländern, insbesondere Polen; Probleme von Falun Gong-Praktizierenden beim Erlangen des Flüchtlingsstatus in der Ukraine und Hindernisse beim Versuch, in der Ukraine eine Falun Gong Vereinigung zu etablieren.

Der Ausschuss der Moderatoren auf dem OSCE Treffen zur Umsetzung menschlicher Dimensionierung in Warschau. Es waren sechsundfünfzig Länder und viele NGOs vertreten.

Von den polnischen Repräsentanten der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte wurde auch eine Eingabe vorgebracht, die Vorschläge skizzierte, wie Mitgliedsstaaten vorgehen könnten, um die gewaltsame Organentnahme von Falun Gong-Praktizierenden in China zu stoppen und um ihre Landesbürger von der Beteiligung am Organtourismus nach China abzuhalten.

Ihre gemeinsamen Aktionen ließen die Repräsentanten etwas über die andauernde Verfolgung in China erfahren und auch über die Störungen durch die KPCh in Europa, einschließlich der Verbreitung von Propaganda und dem Versuch, die innerstaatliche Polizei zu beeinflussen. Konferenzteilnehmer hatten die zusätzliche Gelegenheit, Materialien, in denen die Wahrheit über die Verfolgung in China aufgedeckt wurde, zu erhalten, sowie zwischen den einzelnen Sitzungen mit verschiedenen Repräsentanten von Falun Gong Gespräche zu führen.

Die Rede des Vertreters der Polnischen Falun Dafa Vereinigung ist einzusehen unter: http://www.osce.org/conferences/hdim_2008.html?page=documents&author_id=756

Die Rede des Vertreters der Falun Gong Stiftung (aus der Ukraine) ist einzusehen unter:
http://www.osce.org/conferences/hdim_2008.html?page=documents&author_id=720

Die Rede des Vertreters Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte ist einzusehen unter:
http://www.osce.org/conferences/hdim_2008.html?page=documents&author_id=589

http://clearwisdom.net/emh/articles/2008/10/16/101519.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv