Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Indien: Studenten und Lehrer einer katholischen Schule praktizieren die Falun Gong-Übungen

Am 20. August 2008 gingen mehrere Falun Gong-Praktizierende zur St. Ann Schule und veranstalteten dort Falun Gong-Aktivitäten. Diese katholische Schule ist etwa zweieinhalb Stunden von Bangalore entfernt. Während des Besuches praktizierten alle Schüler und Lehrer zusammen die Falun Gong-Übungen.

Schüler praktizieren Falun Gong

Rektorin SI Ramya Anto (sitzend) und die Praktizierenden Lehrerinnen erhielten Zhuan Falun

Die Schule hat ungefähr 530 Schüler. Aufgrund der beständigen Bemühungen der Praktizierenden Chitra, die wahren Geschehnisse über Falun Gong zu erklären, konnten die Rektorin SI Ramya Anto und alle Schüler und Lehrer ein gutes Verständnis über Falun Gong entwickeln. Da sie dringend Kopien von „Zhuan Falun“, dem Hauptwerk von Falun Gong, haben wollten, brachten die Praktizierenden ihnen 20 Bücher mit und überreichten sie ihnen während ihres Besuches. Als sie die Bücher erhielten, waren sie begeistert und einige weinten sogar.

Nach einer kurzen Einführung rief die Rektorin die Schüler in den Hörsaal, um die Falun Gong-Übungen zu praktizieren. Da der Hörsaal nicht so groß war, dass alle zur gleichen Zeit die Übungen machen konnten, wurden die Schüler in mehrere Gruppen aufgeteilt und wechselten sich beim Praktizieren ab. Im Allgemeinen waren die Schüler sehr aufmerksam und machten die Bewegungen sehr gut.

Obwohl es nicht das erste Mal für sie war, dass sie die Übungen machten, waren sie immer noch Anfänger. Eine allgemeine Schwierigkeit für sie war, in der Lotusposition zu sitzen: mit übereinander gekreuzten Beinen zu sitzen. Einige glaubten sogar, dass es nicht möglich für sie sei, diese Position einzunehmen. Eine der Praktizierenden erklärte ihnen dann die Wichtigkeit der Lotusposition und führte es vor. Eine Lehrerin, die große Angst hatte, diese Position zu versuchen, machte sie letztendlich und war sehr glücklich und stolz.

Am Ende des Besuches teilten mehrere Praktizierende mit der Rektorin ihre Kultivierungserfahrungen. Ein Praktizierender erzählte von dem Wunder, das er erfahren hatte. Seine Wirbelsäule war schwer verletzt gewesen und doch wurde er wundersam geheilt, nachdem er mit dem Praktizieren von Falun Gong anfing. Die Rektorin war begeistert und sagte, dass diese Praktik der Weg sein musste, auf den sie gewartet hatte.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv