Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Österreich/Linz: Am Schillerpark und Taubenmarkt wird Falun Gong vorgestellt

Am 11. und am 18. Oktober veranstalteten wir Infostände in Linz. Das erste Mal am Schillerpark und am darauf folgenden Samstag am Taubenmarkt. Beide Male erhielten wir gute Resonanz und es waren tolle Gelegenheiten, um Menschen über Falun Dafa auf der einen Seite und über die grausame Verfolgung und den Organraub in China auf der anderen Seite, zu berichten.

Unsere Veranstaltungen hatten wir in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Nachdem wir die Materialien, den Tisch und die Bilderständer über die Verfolgung aufgestellt hatten, begannen wir sofort Flyer zu verteilen. Zwei Praktizierende sendeten aufrichtige Gedanken aus oder führten die Falun Gong Übungen vor, während andere die Menschen informierten.

Vorbeigehende blieben oft stehen und fassten interessiert unsere Bilderausstellung ins Auge. Nachdem sie diese sorgfältig inspiziert hatten, fragten sie gleich: „Was ist das?“ „Was macht ihr da?“ Freundlich erklärten wir ihnen, was Falun Dafa ist und wie die derzeitige Lage der Verfolgung in China aussieht.

Die meisten Passanten waren entsetzt, dass es so etwas heutzutage noch gibt. Jemand fragte sogar, ob er etwas spenden könne. Wir erklärten ihm dann, dass wir nicht darauf aus sind Gelder zu sammeln, sondern dass unser Erscheinen lediglich dazu dient, Menschen aufzuklären und zu informieren, wir möchten interessierten Leuten mehr über Falun Dafa erzählen. Wir erklärten weiter, dass sie uns aber gerne mit einer Unterschrift gegen den illegalen Organraub in China und für die Freilassung Falun Dafa-Praktizierender in Gefangenschaft unterstützen können.

Wir sammelten viele Unterschriften. Beim zweiten Infotag am Taubenmarkt standen die Leute sogar einige Zeit lang Schlange, nur um unterschreiben zu können. Gegen Ende erlebten wir einen regelrechten Ansturm am Infostand. Die meisten kamen zum unterschreiben, andere hatten schon Vorwissen und wollten auch die Übungen lernen, der Rest wollte sich informieren. Leider hatten wir zum Schluss keine Flyer mehr und so erklärten wir den Leuten direkt vis-a-vis, warum wir den Stand hatten und unser Anliegen.

Es gab viele berührende Begegnungen und interessante Gespräche und fast durchweg empfanden alle der mitwirkenden Praktizierenden beide Infostände als sehr erfolgreich in Bezug auf die Aufklärung und die schönen Erfahrungen bei der Wahrheitserklärung an den Tagen.

Wir freuen uns, bald wieder Infostände in Linz veranstalten zu können.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv