Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Japan: Zwei Frauen bitten Japans Premierminister um Hilfe für ihre 70-jährige Mutter

Frau Chen Yulian und Frau Fan Yongxian sind beide 70 Jahre alt. Sie leben in Neu-Pudong in Shanghai. Beide praktizieren Falun Dafa. Sie gehen oft zusammen einkaufen. Am Morgen des 22. Oktober 2008 gingen Frau Chen und Frau Fan zum Gemüsemarkt, sind aber bis heute nicht nach Hause zurück gekehrt. Sie sind seitdem im örtlichen Untersuchungsgefängnis inhaftiert.

Die beiden Frauen (in der Mitte) bitten den japanischen Premierminister um Hilfe für ihre 70 Jahre alten Mütter

Die Töchter von Frau Chen und Frau Fan leben in Japan. Es sind Shi Ping und Jiang Xiaoyan. Zusammen mit ihren Freunden verurteilen sie die Anführer der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), weil sie ihre Mütter in Shanghai verhaftet hatten. Sie appellierten am 23. Oktober vor dem japanischen Regierungsgebäude in Nagatacho, Tokyo, und riefen den Premierminister Taro Aso, der nach Peking reist, um an der Asien-Europa Konferenz teilzunehmen, dazu auf, sich für die Rettung ihrer Mütter einzusetzen.

Aufgrund der Aussage von Shi Ping, der Tochter von Fan Yongxian, gingen ihre Mutter und Chen Yulian an diesem Morgen zum Markt, um Gemüse zu kaufen. Als sie einer Person etwas über Falun Gong erklärten, wurden sie von ihrem Wohnkomitee an die Polizei gemeldet. Diese verhaftete sie später und durchsuchte ihre Wohnungen. Sie wurden über Nacht in der Zhoujiadu Polizeistation inhaftiert. Die Polizei drängte die zwei alten Damen die „Garantieerklärungen“ zu schreiben, aber sie weigerten sich zu fügen. Die beiden alten Damen sind zur Zeit im Untersuchungsgefängnis in Neu-Pudong inhaftiert. Shi Ping sagte, dass die Wohnung ihrer Mutter durchsucht wurde und ein Laptop und einige persönliche Gegenstände beschlagnahmt wurden. Ihr Vater machte sich so große Sorgen, dass sein Blutdruck anstieg. Er ist krank und ganz allein zu Hause.

Shi Ping sagte, dass ihre Mutter seit Jahrzehnten an hohem Blutdruck gelitten habe und sie hatte auch noch weiter Krankheiten wie Neurodermitis, Fettleber und Leukozytose. Sie konnte auf ihrem rechten Bein nicht stehen, weil sie eine Osteonekrose am Oberschenkelknochen hatte. Ihr Leben war grauenvoll. Im Frühling 1999 unterwies Shi Pings jüngere Schwester sie in Falun Dafa. Nachdem sie mit dem Praktizieren begonnen hatte, konnte ihre Mutter gehen und ihre anderen Krankheiten verschwanden ohne medikamentöse Behandlung. Sie hat seither keine Medikamente mehr genommen. Dies kam, weil ihre Mutter kontinuierlich die Situation der Verfolgung von Falun Gong in China an die Menschen um sie herum erklärte.

Jiang Xiaoyang, die Tochter von chen Yulian lebt ebenfalls in Tokyo. Durch den Einfluss der beiden alten Damen wurden Xiaoyan und Shi Ping Freundinnen. Frau Jiang sagte, dass es das zweite Mal sei, dass ihre 70-jährige Mutter wegen des Praktizierens von Falun Dafa verhaftet wurde. Ihre Mutter begann im Jahr 1994 mit dem Praktizieren. Bevor sie praktizierte, litt sie an verschiedenen Krankheiten. Ihr Herz, Leber, Galle, Lunge und der Magen funktionierten nicht richtig. Aber nachdem sie Falun Gong praktizierte, funktionierten ihre Organe gut. Im September 2001 wurde sie verhaftet und über einen Monat inhaftiert. Seitdem kam die Polizei an den so genannte sensiblen Tagen zu ihrer Wohnung und belästigte sie.

Nachdem sie erfahren hatten, dass ihre Mütter verhaftet worden waren, waren Xiaoyan und Shi Ping sehr um ihre Sicherheit besorgt. Die zwei Töchter hoffen, dass gutherzige Menschen auf der ganzen Welt dabei helfen, ihren Müttern zur Freiheit zu verhelfen und zu ihren Lieben zu Hause zurückzukehren.

Neu-Pudong Untersuchungsgefängnis, Shanghai: Tel: 86 21-22046759

Addresse: No. 351 Huayi Road, Postleitzahl: 201203
Polizeistation Neu-Pudong: Tel: (86) 21-50614567 (Zentrale); (86)21-5899099; Fax: (86)21-58995516
Polizeistation Zhoujiadu, Pudong: Tel: (86) 21-58837001; (86) 21-28946050
Addresse: No. 85 Changli East Road, Postleitzahl: 200126
Pudong Polizeistation, Shanghai: Tel: (86) 21-50614567
Nationale Sicherheitseinheit:
Wu Kaiyou und Zhou Weiqing, Tel: (86) 21-50614567 ext. 45451, 45449
Chen Haiqiao, Tel: (86) 21-28946337

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv