Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: Ein hervorragender Schulrektor

Am 26. September 2008 gewann der Falun Gong-Praktizierende Herr Hung Tenghsiang, Huideng Hochschulrektor im Landkreis Yilan, Taiwan, den 22. „Hung Dao“ Preis, der von der Privaten Bildungsvereinigung in Taiwan vergeben wurde. Diese Auszeichnung ist die höchste Anerkennung, die einem Lehrer an einer Privatschule zuteil werden kann.

Hung Tenghsiang gewann die „Hung Dao“-Auszeichnung

Hung Tenghsiang gewann viele Auszeichnungen

Hung Tenghsiang studierte als Hauptfach Geschichte und ist seit 31 Jahren im Bildungsbereich tätig. Er war an drei Privatschulen Rektor und gewann ein Dutzend Auszeichnungen für seine Vortrefflichkeit. Vor 16 Jahren war er Rektor am Chungyi Gymnasium. Aufgrund seiner Bemühungen erhöhte sich die Anzahl der Schüler um das Fünffache. Als er Rektor des Luhsing Gymnasiums war, erreichte die Anzahl der Schüler ebenfalls die Spitze.

Im Jahre 1996 gründete er zusammen mit anderen das Huideng Gymnasium im Landkreis Yilan und ist seitdem deren Rektor. Anfänglich hatte die Schule nur 300 Schüler, doch heute sind es 2000. Die Steigerungsrate ist die höchste aller privaten wie auch öffentlichen Schulen in Taiwan. Rektor Hung betont Moralerziehung und Fremdsprachen. Er ist verantwortlich für einige Neuerungen in der Bildungsgeschichte Taiwans; so half er mit, das „Gesetz für Privatschulen“ zu erschaffen und war dabei behilflich, Privatschulen in Taiwan zu etablieren. Er schrieb seine hohen Leistungen seinen Mitarbeitern und dem Praktizieren von Falun Gong zu.

Falun Gong praktizieren

Im Jahre 2003 begann Hung Tenghsiang, Falun Gong zu praktizieren. Diese Praxis verschafft ihm Erleichterungen im Arbeitsstress. Er wurde vitaler und auch sein Temperament verbesserte sich.

Hung Tenghsiang praktiziert die Falun Gong Übungen

„Seit ich mit dem Praktizieren von Falun Gong begonnen habe, hat sich meine Philosophie bezüglich der Bildung verändert. Ich habe alle meine Sorgen über alles Mögliche losgelassen, wandte die Falun Dafa Prinzipien Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht auf die Erziehung an und erzielte damit gute Ergebnisse. Unsere Schüler gewannen zwei Jahre hintereinander die ersten Plätze beim landesweiten Wettbewerb in Grundlagenwissenschaft“, so Hung Tenghsiang.

Hung Tenghsiang legte besondere Aufmerksamkeit auf Schüler, deren Versetzung gefährdet war und die vor dem Verlassen der Schule standen. Anstatt diese wegzuschicken, entschied er sich, sie zu erziehen und zu disziplinieren. Durch seine Liebe zu diesen Schülern gewann er den Respekt von Eltern, anderen Lehrern und Schülern.

Über die wahren Hintergründe aufklären

Hung Tenghsiang spricht oft mit Beamten und Mitarbeitern in der Bildungsgemeinschaft über Falun Gong und entlarvt die Verfolgung. Er geht auch oft zu Seehäfen, um den Fischern aus China anhand seiner eigenen Erfahrungen die Wahrheit über Dafa und dessen Verfolgung zu erklären.

Örtliche Praktizierende gründeten Falun Gong-Vereine an der Yilan Universität, der Fokuang Universität, der Nationalen Luotung Universität für Technologie, der Nationalen Yilan Wirtschaftsschule und anderen Bildungseinrichtungen. Hung Tenghsiang nimmt oft an deren Aktivitäten teil und organisiert Workshops zu Falun Dafa für Lehrer.

Herr Hung (right) organisiert einen Workshop zu Falun Dafa für Lehrer am Huideng Gymnasium Hung Tenghsiang (rechts) organisiert einen Workshop zu Falun Dafa für Lehrer im Yilan Bürgerhaus

Während des Bildungskongresses im Landkreis Yilan am 20. Dezember 2006 schlug Hung Tenghsiang eine Resolution vor, die den Organraub der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) an lebenden Falun Gong-Praktizierenden verurteilt und internationale Menschenrechtsorganisationen und die WHO auffordert, diese Fälle zu untersuchen. Die Resolution wurde angenommen. Teilnehmer des Kongresses traten der Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong in China (CIPFG) bei.

Am 19. September 2007 schlug Hung Tenghsiang als Treuhänder – während des 22. Bildungskongresses im Landkreis Yilan – vor, dass der Kongress an dem Fackellauf für Menschenrechte teilnehme, der von CIPFG organisiert wird. Alle Treuhänder unterstützten seinen Vorschlag.

Durch seine Bemühungen und die der anderen Falun Gong-Praktizierenden passierte die Resolution, einen Fackellauf für Menschenrechte abzuhalten, am 7. Mai 2008 den Bürgerrat des Landkreises Yilan; alle Ratsmitglieder unterzeichneten die Petition gegen die Verfolgung. Am 3. Juni 2008 führten der Bürgermeister des Landkreises Yilan, Lu Guohua, sowie Hung Tenghsiang den Fackellauf für Menschenrechte an und liefen gemeinsam mit den anderen Teilnehmern.

Am 21. April 2008 trafen sich Hung Tenghsiang und andere Falun Gong-Praktizierende mit dem Bürgermeister Lu Guohua und klärten ihn über die Verfolgung von Falun Gong auf. Der Bürgermeister und andere Regierungsbeamte unterzeichneten eine Petition, die die Verfolgung verurteilt.

Den Prinzipien von Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht folgen

Nach Hung Tenghsiang sei das Prügeln kein guter Weg, um Kinder zu erziehen.

Meister Li Hongzhi sagte:

„Wir legen Wert auf Nachsicht. Die Kinder, die eigenen Kinder soll man auch nicht beliebig schlagen oder beschimpfen. Es ist normal, dass du deine Kinder erziehst. Es geht nicht, wenn man die Kinder nicht erzieht. Man muss sie erziehen. Dabei geht es um die Frage der Methoden. Wie kann das denn gehen, wenn du dich beim Erziehen der Kinder heftig ärgerst? Auch beim Erziehen der Kinder sollst du dich nicht ärgern. Du sollst dich nicht wirklich ärgern.“ (Zhuan Falun Fajie – Fa-Erläuterung des Zhuan Falun, Zhengzhou)

Hung Tenghsiang betrachtet Erziehung als eine Form der Kunst. Man kann Kinder nicht schlagen, doch darf man sie auch nicht aufgeben.

Meister Li Hongzhi sagte auch:

„Die Kinder sollen diszipliniert werden. Wenn man seine Kinder nicht diszipliniert und ihnen freie Hand lässt, wird man auch De verlieren. Wenn du dein Kind nicht disziplinierst, nimmst du die Verantwortung als Vater oder Mutter nicht auf dich, deshalb sollst du es erziehen. Wenn das Kind nicht auf dich hört, ist es auch nicht so schlimm, wenn du es ein bisschen über das Maß hinaus disziplinierst. Aber du sollst es nicht wie ein Tier behandeln. Das geht nicht. Das muss klar unterschieden werden. Wenn wir die Kinder erziehen, sollen wir uns nicht ärgern. Es geht nicht, wenn du dich wirklich ärgerst. Da gibt es bei dir auch noch die Frage der Nachsicht. Nachsicht bedeutet nicht, dass man sich zuerst ärgert und dann Nachsicht übt, sondern dass man sich nicht ärgert. Sein wahres Leben hast nicht du gegeben, auch das Kind hat seine ursprüngliche Herkunft, deshalb ist es auch ein selbständiges Lebewesen. Du sollst es mit Vernunft erziehen.“ (Zhuan Falun Fajie – Fa-Erläuterung des Zhuan Falun, Yanji)

Hung Tenghsiang betonte: „Ich wende in der Erziehung die Weisheit an, die ich von Falun Dafa erhalten habe.“

Und weiter: „Als ein Falun Gong-Praktizierender habe ich die Verantwortung, eine gute Arbeit zu leisten in den Bereichen Erziehung; Menschen zu erretten und mich selbst zu verbessern. Unsere Schule wird besser und besser. Wir haben mehr und mehr Schüler. Sogar Menschen aus anderen Ländern schicken ihre Kinder zu uns. Alle meine Auszeichnungen habe ich Falun Dafa zu verdanken.“ Dann fügte er noch hinzu, dass er als Praktizierender nicht nach Anerkennung oder Geld strebe. Er werde seine Arbeit weiterführen und versuchen, es beständig besser zu machen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv