Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht schlägt Wurzeln im Pingtung Gymnasium

Am 1. September 2008 wurde die zwölftägige Kunstausstellung „Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht“ in der Kunstgalerie des Pingtung Gymnasiums unter Begleitung einer musikalischen Aufführung eröffnet. Li Liangmo, der Rektor der Nationalen Pingtung Oberschule; Liu Qingzhong, der Präsident der Nationalen pädagogischen Hochschule in Pingtung; Li Shibin, Ratsmitglied vom Pingtung Bezirk; Shi Zhujuan, der Rektor der Xinyi Grundschule; Wang Wenkui, der Regierungssekretär der Stadt Pingtung; Chen Meiqiong, die Repräsentantin der Bürger von Pingtung; Zhou Huibi, der Inhaber der Yiyi Buchhandlung und weitere Personen besuchten die Eröffnungszeremonie.

Li Liangmo, der Rektor der Nationalem Pingtung Oberschule hofft, dass „Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht“ in seiner Schule Wurzeln schlagen wird.

Li Liangmo hielt als Gastgeber der Kunstausstellung eine Begrüßungsrede. Er sagte, dass er die Schüler ermutigen möchte, die Ausstellung zu besuchen und wünsche, dass der Geist von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht bei den Oberstufenschülern in Pingtung Wurzeln schlägt.

Liu Qingzhong, der Präsident von der Nationalen pädagogischen Hochschule in Pingtung, lobte
die Wanderkunstausstellung zur Förderung der universellen Werte.

Liu Qingzhong, der Präsident von der Nationalen pädagogischen Hochschule in Pingtung Li Shibin, Ratsmitglied vom Pingtung Bezirk

Ratsmitglied Li Shibin vom Pingtung Bezirk begann seine Rede mit „Falun Dafa ist großartig!“ Er sagte, dass nur große Künstler große Kunstwerke erschaffen könnten. Und, dass die Kunstausstellung bestimmt mehr Menschen im Osten wie im Westen erwachen lassen und sie dazu bringen werde, dem Bösen den Rücken zu kehren.

Chen Meiqiong, die Repräsentantin der Bürger von Pingtung hatte schon vor langer Zeit von der Verfolgung gehört. Sie war von drei Kunstwerken stark berührt und war tief betrübt über das Gemälde „Obdachlos“, das ein kleines Mädchen in Tränen zeigt, nachdem es durch die Verfolgung seine Familie verloren hat.

Chen Meiqiong, die Repräsentantin der Bürger von Pingtung ist betrübt über das Gemälde „Obdachlos“.
Yang Qiunan, der Rektor der Saichia Grundschule

Die Ausstellung beinhaltet mehr als vierzig Kunstwerke von einem Dutzend Falun Gong-Praktizierenden. Ihre lebendigen und herzerwärmenden Kunstwerke zeigen herrliche Ebenen im Himmel wie auch auf der Erde. Die universellen Werte der Kunstwerke liegen in ihrer zeitlosen Schönheit und inneren Bedeutung, die das Herz reinigen und den Geist erheben.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv