Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/New York: NTDTVs Erster Globaler Chinesischer Piano-Wettbewerb beendet

Nach dreitägigem Wettbewerb endete am 2. Oktober 2008 NTDTVs Erster Globaler Chinesischer Piano-Wettbewerb. Der Vorsitzende der Kampfrichter, Herr Ma Changzi sagte: „Es ist nicht wichtig zu gewinnen. Die Bedeutung dies Wettbewerbes liegt darin, traditionelle und klassische Musik zu fördern, damit mehr Menschen diese beste Musik hören können.“

17 Kandidaten nahmen an der Endrunde im Musiktheater der New York City Hall teil. Die Kandidaten mussten zwei Stücke spielen, entweder von J.S. Bach oder von Frederic Chopin.

Ma Changzi sagte, dass es eine besondere Eigenschaft dieses Wettbewerbs war, dass alle gespielten Stücke von Bach, Mozart, Beethoven und Chopin waren, deren Werke einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft hatten. „Wir möchten solche Musik fördern“, sagte Herr Ma.

Dies war der erste Wettbewerb für chinesische Pianisten. Die Kandidaten sagten, dass ihnen dies eine wertvolle Möglichkeit bot, ihr Verständnis über Musik mit anderen zu teilen. Herr Ma erzählte den Reportern, dass der Wettbewerb im nächsten Jahr erneut stattfinden werde.

Die Finalisten
Herr Lee Zhong, der Präsident von NTDTV überreicht die Preise an die Gewinner
Lin Yi, einer der Gewinner, spielt Lianna, eine der Gewinnerinnen, spielt

Die Kampfrichter lobten die Kandidaten. Dr. Emily White, Pianoprofessorin an der Juilliard School in New York und eine der Kampfrichter, sagte, dass alle Kandidaten großartig waren und dass sie ihren besten chinesischen Studenten vorschlagen werde, im nächsten Jahr an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Prof. Emily White und Lin Yi, ihr Student und Gewinner des ersten Platzes

Prof. White sagte, dass klassische Musik höchst bedeutsam sei, sowohl für das spirituelle Leben als auch für das eigene Gemüt: „Die Musikgemeinde hat die Verantwortung, klassische Musik zu fördern und jenen zu helfen, die nicht mit dem Wissen um klassische Musik vertraut sind.“

Herr Du Peiru, ein Musiktherapeut in New York, sagte: „Die Kandidaten haben ihre eigenen Stile. Der Stil der chinesischen Pianisten ist weich. Musiktherapie betont die Interaktion zwischen Patient und Musik. Hört jemand klassischer Musik zu, bleibt sein Energieniveau stabil.“

Der letzte Tag des Wettbewerbs war der Öffentlichkeit zugänglich. Herr Hong Chuanxiong, ein Pianist in New York, sagte: „Dieser Wettbewerb hatte Weltklasse. Er bietet chinesischen Musikern eine Plattform, ihre Fähigkeiten und ihr Musikverständnis mit anderen zu teilen.“ Er sagte, dass er den Wettbewerb im nächsten Jahr finanziell unterstützen möchte.

Herr Hong Chuanxiong

Li Erren, ein Gewinner, sagte: „Wir haben die Verantwortung, dem Publikum die klassische Musik vorzustellen.“

Die Gewinnerliste:

Erster Platz:
Lin Yi (U.S.A.)

Zweiter Platz:
Lian Na (U.S.A.)

Dritter Platz:
Ma Weiwen (U.S.A.);
Chen Wei (Germany)

Besondere Leistungen:
Li Erren (U.S.A.);
Na Haohan (U.S.A.)
Lin Yujie (U.S.A.);
Qiu Aiying (U.S.A.)

Die Gewinner erhielten Preise in Höhe von $10.000 (erster Platz); $3.000 (zweiter Platz) und $1.000 (dritter Platz). Der Hauptgewinner Lin Yi erhielt eine besondere Auszeichnung vom Sponsor des Wettbewerbes.

Vor der Preisverleihung wurde ein Konzert abgehalten, bei dem alle Finalisten ein Stück von Bach, Mozart, Beethoven oder Chopin vortrugen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv