Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/San Francisco: Feier zum vierten Jahrestag der Veröffentlichung der Neun Kommentare über die kommunistische Partei

Am 19. November 2004 wurde das Buch “Die Neun Kommentare über die kommunistische Partei” von der Epoch Times herausgegeben. Durch die Kommentare wurde schon bald eine weltweite Bewegung ins Leben gerufen, wobei zum Austritt aus der kommunistischen Partei (KPCh) und den damit verbundenen Organisationen aufgerufen wurde. Bis zum heutigen Datum sind über 45 Millionen Chinesen aus der KPCh ausgetreten. Am 15. November 2008 versammelten sich in San Francisco Falun Gong-Praktizierende und Menschen aus den verschiedensten Kreisen am Garden Corner in Chinatown, um mehr Menschen zum Austritt aus der Partei zu bewegen.

Menschen in San Francisco feiern anlässlich der 45 Millionen Austritte aus der kommunistischen Partei Chinas

Die Falun Gong-Praktizierende Frau Chen, ist erst vor kurzem aus Qingdao, Shandong Provinz, in die USA eingereist. Als sie in der Gegend der San Francisco Bay einen Übungsplatz fand, weinte sie. Während der Kundgebung sprach sie über die brutale Verfolgung: “Auf dem Festland China wird Falun Gong-Praktizierenden nicht nur das Recht zum Praktizieren abgesprochen, sondern sie werden außerdem von den Behörden aufs Schärfste überwacht. Seit Beginn der Verfolgung im Juli 1999, sind in Qingdao viele Praktizierende verschwunden, niemand weiß etwas über ihren Aufenthaltsort. Seitdem wir erfahren haben, dass die KPCh systematischen Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden begeht, bin ich äußerst besorgt um ihre Sicherheit.

Frau Chen berichtet über die brutale Verfolgung, die sie in China erlebt hat

Dr. Youzhi Ma hielt während der Kundgebung eine Ansprache als Vertreter des Nordkalifornischen Zentrums zum Parteiaustritt. Herr Ma meinte, dass die Neun Kommentare in systematischer Weise die wahre Natur der KPCh enthüllen. Während es Leute gibt die glauben mögen, dass die Partei sich über die vergangenen Jahrzehnte verbessert habe, bemerkte Herr Ma die Tatsache, dass die Partei sich nur im ihre eigenen Interessen kümmere, sich nie geändert habe. “Der kürzliche Skandal über die vergiftete Milch mahnt uns einmal mehr, dass die KPCh einzig und allein um ihre eigenen Interessen bemüht ist: Um während der Olympiade eine saubere Weste vorzuzeigen, zog sie es vor, den Befund über das giftige Milchpulver zu vertuschen. Infolgedessen trank der Durchschnittsbürger in China über 40 Tage länger vergiftete Milch, wodurch das Leben von mehreren zehn Millionen Kindern gefährdet wurde. Während dieser Zeit wurden mehrere Todesfälle von Kindern gemeldet.

Ein chinesischer Universitätsprofessor verurteilt die KPCh

Herr Ma äußerte, dass es noch viele Falun Gong-Praktizierende in China gibt, die auf brutale Weise verfolgt werden, viele sind noch dem Organraub ausgesetzt. Er sagte: “Die KPCh ist eine übelgesinnte Partei, die sich nie ändern wird. Ihr Charakter hat sich nie geändert und wird sich auch nie ändern. Wir sollten uns keine falschen Hoffnungen bezüglich der KPCh machen. So lange sie existiert, wird sie eine verheerende Auswirkung auf das chinesische Volk haben. Obwohl die Partei bereits dem Untergang geweiht ist, könnte dieser Zeitpunkt früher eintreten, wenn das ganze chinesische Volk sein Herz öffnet, um die Wahrheit zu erfahren.

Herr Ren ist ein emeritierter Professor an einer angesehenen chinesischen Universität. Während der Veranstaltung berichtete er, wie die KPCh systematisch die traditionelle chinesische Kultur zerstörte und sprach über verschiedene Fälle von Vergeltung. Er sagte, dass der Rektor seiner Primarschule eine Gruppe Menschen dazu anführte, eine Buddha Statue in einem Tempel zu zerstören. Dieser Rektor band persönlich einen Strick um den Hals der Statue, damit sie heruntergezogen werden konnte. Am nächsten Tag starb der Rektor. Einen Tag später fiel der Sohn einer Person aus dieser Gruppe in einen Quellschacht. Obwohl die KPCh die Menschen drängt, nicht an Vergeltung zu glauben, ist dies häufig während der Verfolgung von Falun Gong vorgekommen. “In 2004 kam Ren Changxia, eine hohe Beamtin des öffentlichen Sicherheitsdienstes, bei einem Autounfall ums Leben, sie war erst 40 Jahre alt. Ren hatte sich aktiv an der Verfolgung von Falun Gong beteiligt. ”

Steve aus Seattle liest ein Flugblatt über die Verfolgung

Professor Ren fügte hinzu, “Die Gräueltaten der KPCh haben den Himmel sowie die Menschheit erzürnt, so ist ihr Schicksal besiegelt. Aus diesem Grunde sollte jeder so bald wie möglich aus der KPCh und den dazugehörigen Organisationen austreten.”

Falun Gong-Praktizierende arrangierten ein Fotodisplay während der Veranstaltung, was die Aufmerksamkeit vieler Touristen erregte. Steve aus Seattle war geschäftlich unterwegs, er las ein Exemplar “Falun Gong Today.” Als er erfuhr, dass der Falun Gong-Praktizierende und Musiker Yu Zhou zu Tode gefoltert worden ist während er sich in Untersuchungshaft befand, sagte er: “Dies ist schrecklich. Ihr habt meine volle Unterstützung. Wir sollten Druck auf das kommunistische Regime in China ausüben, damit seine Menschenrechtslage verbessert wird.”

Nachdem Donice, eine Einwohnerin von San Francisco, über die Verfolgung informiert worden war, sagte sie: “Ich bin der Meinung, dass die Verfolgung von Falun Gong gestoppt werden sollte. Jeder Verfolgung, die sich auf dieser Welt abspielt, sollte Einhalt geboten werden. Die Menschen sollten das Recht auf Glaubensfreiheit haben, ich unterstütze alle Chinesen, welche aus der KPCh austreten wollen. Viel Glück.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv