Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien/Sydney: Falun Gong beim Welt-Fest im Centennial Park kennen lernen

Am 29. November 2008 nahmen Falun Gong-Praktizierende aus Sydney beim Welt-Fest im Centennial Park teil. Viele Menschen lernten am Stand der Praktizierenden die Falun Gong Übungen kennen und zahlreiche Menschen erfuhren von der Verfolgung und unterschrieben [eine Petition], um die Bemühungen der Praktizierenden zu unterstützen.

Die Praktizierenden stellten früh am Morgen ihren Informationsstand auf und bauten ihn um 23:00 Uhr am Abend wieder ab. Einige von ihnen verteilten Informationsmaterialien, während andere den Besuchern die Falun Gong Übungen beibrachten.

Ein Praktizierender berichtete, dass einige der Touristen noch nie etwas über Falun Gong gehört hätten, aber als sie die friedlichen Übungen sahen, diese lernen wollten. Die Menschen waren erschüttert, als sie von der Verfolgung und dem Organraub erfuhren und viele von ihnen unterschrieben die Petitionen, um die Falun Gong-Praktizierende zu unterstützen.

Sophie, die seit 10 Jahren Falun Gong praktiziert, sagte: “Ich habe heute sieben Gruppen und Dutzenden von Menschen die Übungen beigebracht. Ein älteres Ehepaar erzählte, dass es ein starkes Energiefeld gespürt hätte. Ich war berührt davon, dass so viele Menschen die Übungen lernen wollten.”

Die Übungen am Stand der Praktizierenden kennen lernen Die Divine Performing Arts Show fördern

Die Praktizierenden förderten auch die Divine Performing Arts. Sie waren in traditionellen chinesischen Kostümen gekleidet, was die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf sich zog. Dutzende hinterließen ihre Kontaktinformation, um Tickets zu reservieren. Eine Dame erklärte, dass sie im Jahr zuvor die Show versäumt hätte. Also bat sie die Praktizierenden, sie in diesem Jahr darüber zu informieren, wenn der Verkauf der Tickets beginnt.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv