Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Eröffnungsshow der Divine Performing Arts New York Company von Zuschauern gelobt

Am 19. Dezember 2008 präsentierte die Divine Performing Arts New York Company die Eröffnungsshow seiner Welttournee 2009 im Merriam Theater in Philadelphia.

Die Eröffnungsshow von Divine Performing Arts New York Company begeistert Philadelphia

Das Publikum spendet herzlichen Applaus</

Jeffery, ein Manager aus New Jersey, fand, dass in dieser Show mehr traditionelle Kultur gezeigt wird

Gabrielle Schibo, Schülerin der siebten Klasse, gefiel „Tanz auf den schneebedeckten Bergen“

Walter Chin, der bei der Stadtverwaltung von Philadelphia arbeitet, ist darüber erfreut, dass er seine siebenköpfige Familie zu dieser Show gebracht hatte

Künstler verstehen den Inhalt der Divine Performing Arts Show

Joseph Gilson ist ein Künstler, der Bilder für Kinderbücher zeichnet. Er sagte, dass er die östliche Geschichte, Kultur und Tradition mag. Er brachte drei Freunde zur Show mit. Er sagte, dass aus einer künstlerischen Perspektive heraus, die Divine Performing Arts Show perfekt gewesen war. Als ein Künstler gefielen ihm die farbenprächtigen Aspekte der Show.

Herr Gilson dachte, dass die Show die gesamte menschliche Geschichte und die würdevollsten Dinge des Menschseins zeige. Er spürte, dass unser Leben fest mit der Vergangenheit verbunden sei. Ihm gefiel die Show sehr.

Ein anderer Künstler sagte begeistert, dass er sehr von den Geschichten in den verschiedenen Stücken berührt worden sei. Jedes einzelne Programm beschrieb eine Geschichte sowohl auf der menschlichen als auch auf der spirituellen Ebene. Er spürte, dass wir genau solches benötigen. Er sagte, dass wir in unserer heutigen Gesellschaft zu viele Dinge hätten, die nur auf Unterhaltung ausgerichtet sind. Die Divine Performing Arts Show biete jedoch einen spirituellen Inhalt, Geschichtliches sowie bedeutende und wertvolle Inhalte.

Chinesisches Publikum spendet Beifall für chinesische traditionelle Kultur

Herr Li und seine Gattin zogen von China nach Taiwan und kamen später in die USA. Herr Li arbeitete dreißig Jahre lang bei DuPont als leitender Wissenschaftler. Frau Li sagte über die erste Hälfte der Show: „Hervorragend. Die Kostüme waren wunderschön, mit zusammenpassenden Farben. Die Tänzer sind sehr professionell. Alle Stücke waren sehr gut.“

Frau Zhou kam vor zwei Wochen hierher, um Verwandte zu besuchen. Sie lobte die Show: „Die Aufführung ist so gut und künstlerisch. Ich habe in China niemals so eine hervorragende Show erlebt. Die Show ist wirklich gut. Keine Show in China ist so gut und auch so gut aufeinander abgestimmt. Eine Tanzaufführung endete damit, dass die Tänzer einen Drachen formten und ein anderer Tanz endete damit, dass sie einen Phönix bildeten. So viele Tänzer wurden so hervorragend koordiniert, dass sie wie ein Körper auftraten.“

Frau Lu kam vor sieben Jahren in die USA. Auf die Frage, welches Stück ihr am besten gefallen hatte, sagte sie: „Die ganze Aufführung ist sehr gut. Die Tänze sind wunderschön. Die Tänzer sind professionell und agierten sehr gut, besonders in ‚Mulan nimmt an der Schlacht teil’ und ‚Legende von dem Pinsel’, welche die chinesische traditionelle Kultur präsentierten.“

Publikum aus verschiedenen ethnischen Gruppen genossen die Divine Performing Arts Show

Walter Chin kam vor 25 Jahren aus Kambodscha in die USA und arbeitet in der Stadtverwaltung von Philadelphia. Er sagte: „Ich bin so froh, dass meine ganze Familie die Show sieht. Insgesamt sind wir zu siebt, meine Gattin, zwei Kinder und die Familie meines jüngeren Bruders. Ich mag die Geschichte ‚Der Triumph des Affenkönigs’, der vier Personen zeigt, die standhaft durch unzählige Härten hindurchkommen. Ich mochte das Stück über Falun Gong und ich musste dabei fast weinen. Ich kenne Falun Gong und die Verfolgung in China.“

Gabrielle Schibo ist eine Schülerin in der siebten Klasse. Sie sagte: „Meine Mutter reiste letzten Sommer nach China und mag die chinesische Kultur. Wir sahen die Anzeige in der Zeitung [für die Divine Performing Arts Show] und kauften Karten. Ich dachte, die Show war wirklich verblüffend. Sie erzählt Geschichten aus der chinesischen Kultur. Einer meiner Favoriten war ‘Tanz auf den schneebedeckten Bergen’. Mit gefallen die Kostüme und die Musik. Auch der ‚Affenkönig’ gefiel mir. Das war lustig. Ich werde diese Show meinen Freunden empfehlen.“

Jason Genise-Gdula ist ein Lehrer aus New Jersey, das sich nahe Philadelphia befindet. Er sagte, dass er nicht viel von der chinesischen Kultur wusste und dies eine gute Gelegenheit für ihn war, mehr darüber zu erfahren: „Ich wusste zuerst gar nicht, was da auf mich zukommen würde. Ich genoss die Show sehr. Es war wirklich gut. Ich war wirklich beeindruckt.“ Nach seinem Lieblingsstück gefragt, wählte er „Tanz auf den schneebedeckten Bergen“ aus: „Die Kostüme, die Musik, die Kulisse und der Tanz waren hervorragend aufeinander abgestimmt.“

Henry Blum studiert an der Drexler Universität: „Ich fand es sehr interessant. Es zeigte mir die große Bandbreite unterschiedlicher kultureller Einflüsse in China, die oftmals durch die Unterdrückung verlorengegangen sind. Mein Wissen über China geht nicht weit über das hinaus, was die Medien anbieten. In der Schule studierte ich alte chinesische Geschichte, doch war dies nur ein Einführungskurs. Ich denke, es ist sehr interessant, Aspekte der chinesischen Kultur zu sehen, die für gewöhnlich nicht dargestellt werden, wenn wir Informationen über China aus den Medien erhalten.“

Als die Show endete, gab das Publikum lange Zeit einen stehenden Applaus.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv