Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Politiker im Westen der USA senden Glückwünsche für die bevorstehenden Shows von Divine Performing Arts

Im Frühjahr 2009 wird Divine Performing Arts erneut den Westen der Vereinigten Staaten von Amerika besuchen und beginnend mit dem 26. Dezember 2008 insgesamt 35 Shows in San Diego, Los Angeles, San Franzisko, Seattle, Portland, Denver, Phoenix und Honolulu aufführen.

Theater in Los Angeles, San Diego, San Francisco und Honolulu, in denen Divine Performing Arts ab 26. Dezember auftreten wird

Der Pasadena Star stellte die Divine Performing Arts Shows am 18. Dezember 2008 ganzseitig vor

Die 19 Shows von Divine Performing Arts, die Anfang 2008 in sieben Städten im Westen der USA stattgefunden hatten, waren bereits ein großer Erfolg. Der einzigartige und umwerfende Hintergrund, die prachtvollen Kostüme, die himmlische Musik und die erstklassigen Tänze ließen das Publikum oftmals wie gebannt zuschauen. Alleine aus der Bay Area genossen 14.000 Menschen die letztmalige Reise in die 5.000-jährige Geschichte und Kultur Chinas.

Die bevorstehenden 35 Shows bringen ein ganz neues Programm in die acht Städte und bieten eine kulturelle Extravaganza von getanzten Dramen, ethnischen Tänzen, Gesangsvorführungen und instrumentalen Musikstücken. In Anerkennung dieser wunderbaren Shows und der damit einhergehenden Wiederbelebung der klassischen chinesischen Kultur sandten eine Reihe von politischen Führern im Westen der USA ihre Glückwünsche.

Abgeordnete Bob Filner, Suzan Davis, Loretta Sanchez und Loise Capps, Sprecher des Hauses von Kalifornien Karen Bass, Senatoren Christine Kehoe und Mark Wyland, Mitglieder des Hauses Martin Garrick, Joel Anderson, Mary Salas und Van Tran und andere Politiker sandten Glückwunschschreiben und Anerkennungsbotschaften für die bevorstehenden Shows von Divine Performing Arts.

Die Mitgliederresolution Nr. 106, die von den Mitgliedern des Hauses Mike Davis und Curren Price eingereicht worden war, sagt aus, dass „sie die besondere Aufmerksamkeit der Menschen in der großen Gemeinde von Los Angeles und des Staates von Kalifornien auf das 2009 Chinese New Year Spectacular gezogen haben, das von Divine Performing Arts vom 30. Dezember 2008 bis 4. Januar 2009 aufgeführt wird, und loben die Freude und die unschätzbaren Beiträge, die dieses Unternehmen der Unterhaltungswelt bereitet.“

Abgeordnete Loretta Sanchez schrieb in ihrem Brief: „Das 2009 Divine Performing Arts Chinese New Year Spectacular ist die größte chinesische Neujahrsfeier außerhalb Chinas. Dieses Ereignis hebt die chinesische Kultur durch eine außergewöhnliche Produktion auf Weltklasseniveau hervor und bringt über 500 Mitwirkende zusammen, um die klassische Schlacht zwischen Gut und Böse und die historische Kultur darzustellen.“ Sie würdigte auch die chinesisch amerikanische Gemeinde für ihre herausragenden Leistungen und lobte NTDTV zum einen dafür, dass es „hochwertige Programme biete“ und zum anderen für „ihre Führungskraft in der Organisation dieses Ereignisses, das die chinesische Kultur feiert“.

Die Sprecherin des Kalifornischen Hauses, Karen Bass, schrieb in ihrem Brief: „Die Show von Divine Performing Arts präsentiert dieses Jahr ein wirklich einzigartiges Fenster in die historischen Mythen und die Kultur Chinas und dient dazu, all Angelenos [Bürger von Los Angeles] durch die Kunst zusammenzubringen.“

Van Tran, Hausmitglied und Vorsitzender des Auswahlkomitees des Hauses für Internationalen Handel, dessen Großmutter Chinesin ist, schrieb in seinem Brief: „Dieser Feier symbolisiert das Herüberbringen von über 100 der weltbesten im klassischen Stil ausgebildeten chinesischen Tänzer, Choreographen, Musiker und Sänger. Sie haben eine wesentliche Rolle darin gespielt, das Verständnis zwischen der chinesischen und westlichen Gesellschaft zu fördern. Ich glaube fest daran, dass die Chinesen außerhalb Chinas von ihrem Beitrag für die chinesische Kultur profitiert haben. Und ich hoffe, dass einige dieser Vorteile ihren Weg nach China gemacht haben werden, wenn ich dort im April sein werde.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv