Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Florida/Jacksonville: Das Publikum war dankbar für die Ankunft von Divine Performing Arts

Am 26. Dezember 2008, um 20:00 Uhr, trat das Divine Performing Arts Tournee-Ensemble im Times-Union Performing Arts Center in Jacksonville, Florida, auf. Die Künstler erwiderten den donnernden Applaus des Publikums am Ende der Show mit drei Verbeugungen am Ende der Vorstellung.

Das Divine Performing Arts Tournee-Ensemble beendet seine Aufführung am 26. Dezember 2008 in Jacksonville und erhält vom Publikum einen enthusiastischen Applaus

Das Publikum in Jacksonville würdigt die wunderbare Aufführung von Divine Performing Arts mit donnerndem Applaus

Coulter Kirkpatrick ist Manager einer Zeitung. Er fand die Show unglaublich. „Sehr schön“, betonte er. „Es war sehr schön! Die Musik, die Farben und die Tänze waren unglaublich. Das Trommelstück war wunderbar. Es ist schwer zu sagen, welches Stück mir am besten gefiel, ich fand alles schön.“

Die ganze Familie von Coulter Kirkpatrick lobte die Divine Performing Arts Show sehr

Coulter Kirkpatrick brachte seine Frau und seine beiden Töchter mit zur Show. Seine Frau Heather Lovejoy ist Journalistin. Ihre Lieblingsstücke waren „Mongolische Stäbchen“ und „Die Trommler des Tang-Hofes“. Sie sagte: „Phantastisch, ich habe die schönen Kostüme geschätzt. Ich bin sehr froh, gekommen zu sein, um mir die Divine Performing Arts Show anzusehen.“

Ihre Tochter Cis fand die Tänze sehr schön und die Kostüme erstaunlich. Sie bemerkte an den vielen sorgfältigen Bewegungen, dass die Künstler große Anstrengungen hineingelegt haben müssen. Die zweite Tochter Emma, die Tanz studiert hat, erzählte, sie habe die Show genossen. Die Show habe einen tiefen Eindruck bei ihr hinterlassen.

Coulter Kirkpatrick ergänzte: „Ich weiß, dass die Verfolgung von Falun Gong in China noch sehr ernst ist und die Medien in den USA nicht viel darüber berichtet haben. Ich bin froh, dass die Show den Menschen hilft, davon zu erfahren. Ich hoffe, dass Divine Performing Arts damit fortfährt, der Öffentlichkeit solche Informationen zugänglich zu machen. Ich bin sehr dankbar, dass Divine Performing Arts gekommen ist.“

Tanzlehrerin Renee Handtke

Renee Handtke ist professionelle Tanzlehrerin; sie unterrichtet Ballett und Volkstanz. Nach dem sie Divine Performing Arts gesehen hatte, war sie angenehm überrascht und fand die ganze Show phantastisch.

„Die ganze Show war atemberaubend! Die Künstler tanzten sehr synchron, was viel Anstrengung, Training und Übung erfordert. Ich habe ihre Einheit in der Aufführung bemerkt und ihre Entschlossenheit, Erhabenheit zu erreichen. Ich bin bewegt.“

Renee Handtke fand jedes Stück ausgezeichnet und das Trommelstück der männlichen Tänzer fantastisch. Sie beschrieb das Stück: „Es hat Stärke, ist energiegeladen und dynamisch.“ Sie sagte, dass die tänzerischen Fähigkeiten und die Instrumente sehr gut in das Trommelstück integriert seien. Des Weiteren meinte sie, sie sei dankbar für das Kommen von Divine Performing Arts, sie hätte das gesamte Programm genossen.

Der Geschichtsprofessor Tom Leonard genoss die Divine Performing Arts Show

Pfarrer Lawrence war bewegt von der Divine Performing Arts Show

Die Sängerin Cia Molonas fand die Lieder in der Divine Performing Arts Show sehr inspirierend

Tom Leonard ist Professor in der Geschichtsabteilung einer Universität in Florida, spezialisiert auf die Verbindungen zwischen den USA und anderen Ländern. Er brachte seine Tochter und seine Enkelin mit zur Show. Er meinte: „Ich mochte die Show sehr. Ich bin in China gewesen und habe dort Aufführungen gesehen, aber keine davon war so gut wie diese.“

Lawrence Feverett ist Pfarrer. Nachdem er die Show gesehen hatte, ging er auf einen Reporter zu und erklärte: „Ich habe die Show wirklich genossen. Ich werde nächstes Jahr wieder kommen, um sie [Divine Performing Arts] noch einmal zu sehen.“

Cia Molonas ist Sängerin und kam mit ihrer Mutter zur Show. Sie fand die Show optisch sehr schön und die Lieder sehr inspirierend, sie würden einen emporheben und wunderbar sein. Ihre Mutter war dankbar, dass die englische Übersetzung der Liedtexte auf die Leinwand projiziert wurde, während der Gesang inspirierend gewesen sei. Die Choreographie fand sie schön und die Kostüme wundervoll. Sie sagte, dass die Show in allen Aspekten perfekt gewesen sei.

Ein Psychologe erzählte, er wäre in China gewesen und hätte sich dort Peking-Oper und Akrobatik angeschaut, aber diese Show sei vollkommen anders. Sie sei hervorragend.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv