Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Großbritannien: In Edinburgh wurde auf die Menschenrechtsverbrechen der KP Chinas aufmerksam gemacht

Am 13. und 20. Dezember 2008 verbrachten Falun Gong-Praktizierende aus Schottland ihre freie Zeit damit, im Innenstadtbereich von Edinburgh mit Menschen über die neun Jahre andauernde Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden in China durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) zu sprechen. Gleichzeitig informierten die Praktizierenden die Menschen darüber, dass der Satellitenbetreiber Eutelsat die Sendesignale von NTDTV (New Tang Dynasty TV) nach China unter dem Vorwand technischer Probleme abgeschaltet hat, was dazu führte, dass Chinesen ihren einzigen Fernsehkanal verloren, in dem die Wahrheit über die Menschenrechtsverbrechen der KPCh berichtet wurde. Sie sammelten Unterschriften auf einer Petition, die Eutelsat auffordert, die Sendesignale von NTDTV wieder über Satellit zu übertragen.

Unterzeichnen einer Unterstützungspetition für Falun Gong
Fußgänger bleiben vor dem Falun Gong-Stand stehen und beginnen die wahre Situation zu verstehen

Die Praktizierenden hatten Fotos zur Aufdeckung der brutalen Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh vorbereitet, sowie Flyer, die Untersuchungsberichte über den Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden zusammenfassen. Sie hatten auch Material über die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“, eine Artikelserie, die Ende 2004 veröffentlicht wurde, und welche die wahre Natur der Kommunistischen Partei aufdeckt. Die 'Neun Kommentare' haben Millionen Menschen dazu bewegt, ihre Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei Chinas aufzugeben.

Obwohl die Menschen kurz vor Weihnachten sehr beschäftigt waren, blieben doch einige stehen, um sich die Fotos anzusehen und sich über die Verbrechen der KPCh zu informieren. Eine junge Frau ergriff die Initiative, um am Petitionstisch zu unterschreiben, nachdem sie die Bilder aufmerksam betrachtet hatte. Als sie gehen wollte, gab ihr ein Praktizierender eine DVD mit den 'Neun Kommentaren' über die Kommunistische Partei. Diese junge Dame sagte: „Ich weiß, dass es für China sehr schlecht ist, so etwas zu tun, es ist wirklich zu schrecklich. Aber China hat auch viel Gutes beigetragen, wie zum Beispiel die lange bestehende Kultur und Geschichte…“ Der Praktizierende erklärte geduldig: „Die KPCh ist nicht China und kann China auch nicht repräsentieren.“ Die Dame wurde fröhlich und sagte: „Ja, was Sie gesagt haben ist richtig. Eine politische Partei kann ein Land nicht repräsentieren, oder eine Nationalität.“ Sie nahm die DVD und sagte, sie werde sich genau anschauen, was sich in dieser geschichtlichen Periode in China zuträgt.

Ein chinesisches Mädchen kam mit ihrer englischen Freundin am Petitionstisch vorbei. Das Mädchen erzählte einer Praktizierenden, dass sie und ihre Freundinnen in China alle über die Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden Bescheid wissen und dass sie die böse KPCh nicht mochte. Die englische Freundin des Mädchens sprach Chinesisch mit einem sehr fließenden Akzent. Sie bat um die DVD mit den 'Neun Kommentaren'.

Nachdem zwei Studentinnen erfahren hatten, wie Falun Gong-Praktizierende Opfer der Verfolgung wurden, nahmen sie einige DVDs und Flyer für ihre Dozenten und Studienkollegen mit. Die Informationen vermittelten den Menschen die Notwendigkeit der Übertragung der Sendesignale von NTDTV (New Tang Dynastie Television) an die Chinesen und dass dies die einzige in China erreichbare Sendestation ist, die nicht von der KPCh kontrolliert wird. NTDTV ist ein Medium für das chinesische Volk, um zu erfahren, wie eklatant die KPCh die Menschenrechte verletzt und somit den Menschen ermöglicht, die Lügen und Täuschungen der KPCh zu durchschauen und sich ein Bild von der wirklichen Lage in China zu machen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv