Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Der Intendant des USA Balletts: „Es ist sehr ergreifend”

Nachdem die Divine Performing Arts Show und das Divine Performing Arts Orchester am 27. Dezember 2008 ihre erste Aufführung in Chicago, Illinois, hatten, bekundeten mehrere westliche Balletttänzer ihre Liebe und Wertschätzung für den klassischen chinesischen Tanz.

Intendant des USA Balletts: „Die Harmonie der orientalischen Ausdrucksweise ist so ergreifend”

Dr. Kenneth Bello, ansässiger Choreograf und Solotänzer des USA Balletts, lobte die Divine Performing Arts Show

Das USA Ballett, ein internationales Ballettensemble von Weltklasse, wurde im Jahr 1990 gegründet. In einem Interview nach der Divine Performing Arts Aufführung erwähnte Frau Michelle Holmes-Bello, die künstlerische Direktorin/Solotänzerin des USA Balletts, dass der auffallendste Eindruck der Aufführung die Harmonie gewesen sei. Sie sagte: „Ich schätze die Harmonie der orientalischen Kunst, die Divine Performing Arts hierher gebracht hat, sehr. Diese Harmonie der orientalischen Ausdrucksweise hat eine unbeschreibliche Schönheit. Es ist sehr ergreifend, wenn du das anschaust.”

Sie fügte hinzu: „Ich mag die Anmut und Schönheit der Tänzerinnen bei ihrer Darbietung und die Männlichkeit in der Aufführung der Tänzer. Die harmonische Ausdrucksweise im ganzen Programm ist so unfassbar. Ich glaube, sie ist verbunden mit ihrem klassischen Stil. Die Tradition, die das klassische Ballett und der chinesische Tanz miteinander gemein haben, ist die wunderschöne Harmonie. Das ist das, was ich am meisten schätze.”

Dr. Kenneth Bello, ansässiger Choreograf/Solotänzer des USA Balletts ging näher darauf ein: „Die Armbewegungen der Tänzerinnen sind äußerst elegant. Ihre Gefühle werden durch ihre Armbewegungen sowie die Gesten, die ebenmäßige Haltung und die Körpersprache ausgedrückt. Es ist sehr ergreifend.”

Ballettlehrerin: Überrascht von der Mannigfaltigkeit im chinesischen Tanz

Frau Darcy, die bereits 19 Jahre Ballettlehrerin ist, war erstaunt über die Abwechslung in der Divine Performing Arts Aufführung

Frau Darcy aus Barrington, Illinois, (eine Stadt nordwestlich von Chicago) fing im Alter von zwei Jahren mit dem Ballettunterricht an. Sie hat 19 Jahre Erfahrung im Unterrichten von Ballett. Während des Interviews erwähnte sie mehrere Male die Diversifikation. Frau Darcy sagte: „Dies ist solch eine wunderbare Aufführung, die von jeder Altersgruppe gemocht wird! Ich mag wirklich die Mannigfaltigkeit der Aufführung. Es ist nicht nur ein Teil, sondern alles. Lieder, Trommeln und das Piano waren alle ausgezeichnet.”

Als sie über den Unterschied zwischen chinesischem Tanz und Ballett gefragt wurde, sagte sie: „Der chinesische Tanz hat alle Tanzbewegungen. Aufgrund der Diversifikation der chinesischen Kultur ist der chinesische Tanz nicht eine einzelne Kunst, sondern deckt alles sehr weitgehend ab.”

Als sie gefragt wurde, welche Aufführung sie am meisten berührt habe, bezeichnete Frau Darcy schnell das Lied „Zögere nicht länger”, gesungen von dem Sopran Pi-ju Huang. Sie sagte: „Dieses Lied hat eine starke spirituelle Seite. Es erwähnt Religion und bekundet eine spirituelle Botschaft. Es traf mein Herz am meisten. Ich mag es sehr.”

Sie erwähnte auch das junge Mädchen in dem Tanz „Persecuted on a Sacred Path". Frau Darcy sagte: „Ich fing im Alter von zwei Jahren an zu tanzen. Es ist nicht leicht für das kleine Mädchen, so gut zu tanzen. Sie muss sehr hart geübt haben. Es ist unglaublich.”

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv