Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Malaysia: Internationale Kunstausstellung „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht” verblüfft Malakka

Die internationale Kunstausstellung „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht” fand am 3. und 4. Januar 2009 in Malakka, Malaysia, statt. Malakka ist ein bekannter Touristenort in Malaysia. Viele Menschen sahen sich die Ausstellung an.

Die Ausstellung zog Touristen aus aller Welt an Touristen bei der Ausstellung
Viele Touristen sehen die Ausstellung Touristen erfahren über die Ausstellung

Die Ausstellung zog Touristen aus der ganzen Welt an, einschließlich China, der USA, Kanada, Deutschland, Bulgarien und Singapur.

Die zweitägige Ausstellung enthielt 20 Gemälde. Die internationale Kunstausstellung „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht” besteht aus fünf Teilen: „Erleuchtung”, „Die Schönheit der Kultivierung”, „Kompromissloser Mut”, „Ruf nach Gerechtigkeit” und „Gerechtigkeit überwiegt”.

Die Gemälde waren alle von Künstlern geschaffen, die Falun Gong praktizieren. Die Ausstellung zeigt die Schönheit der Kultivierung von Falun Gong und den kompromisslosen Geist der vielen Praktizierenden, die mit Barmherzigkeit die wahren Geschehnisse während der mehr als neun Jahre langen brutalen Verfolgung dieser Praktik erklären.

Ein lokaler chinesischer Einwohner, Chang Yi-bao, war entsetzt über die furchtbare und unmenschliche Verfolgung dieser Praktik durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh). Er sagte, dass Falun Gong eine aufrichtige Praktik sei und ermutigte diejenigen, die Falun Gong unterstützen, nicht aufzugeben.
Herr Arie, ein Ortsansässiger, sagte: „Die KPCh ist wirklich grausam, genauso wie die kommunistische Partei in Indonesien. Ich bin sehr enttäuscht. Wir sollten mithelfen, die Verfolgung von Falun Gong zu stoppen, da die Praktizierenden gute Menschen sind. Es ist unmenschlich, sie zu verfolgen.”

Ein Herr aus einer nahegelegenen Stadt bemerkte: „Es ist das erste Mal, dass ich die Gemälde sehe. Ich bin niedergeschlagen. Ich habe noch nie erlebt, dass irgendeine Regierung so brutal mit seinen eigenen Menschen umgeht. Ich wünschte, dass jemand sie erretten könnte. Ich schlage vor, dass die Ausstellung überall veranstaltet wird, damit mehr Menschen über die Verfolgung erfahren können.“

Mohammed Firdaus, ein Bewohner von Kuala Lumpur, sagte, nachdem er die Gemälde gesehen hatte: „Diese Menschen (KPCh) haben nicht das Recht, in dieser Welt zu leben, da sie unschuldige Falun Gong-Praktizierende verfolgen. Ich glaube, dass Falun Dafa den Menschen erlaubt, gesunde Körper und einen friedlichen Geist zu haben.”

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv