Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Gedanken über unsere Gemütsverfassung

Vor einigen Tagen wurde ein örtlicher Praktizierender verfolgt und mein Hass gegen die Polizei begann zu wachsen, was dazu führte, dass alle möglichen Gedanken hochkamen, wenn ich aufrichtige Gedanken aussendete. Ich konnte nicht zur Ruhe kommen, um das Fa gut zu lernen. Ich war mir darüber klar, dass etwas falsch lief, doch ich konnte mich selbst nicht davon befreien. Außerdem kamen keine Antworten, wie man den Praktizierenden befreien könnte.

Ich sprach mit einigen Praktizierenden über die Rettung dieses Praktizierenden. Sie fragten mich: „Wie kannst du mit solch einem Gemütszustand andere retten?“ Dann erzählte mir ein Praktizierender die folgende Geschichte, die mich erschreckte: In einer nahegelegenen Stadt war der Direktor des Nationalen Sicherheitsteams sehr einsatzfreudig bei der Verfolgung von Praktizierenden. Nachdem ein gewisser Praktizierender ein Jahr lang verfolgt worden war, wurde, sobald irgendjemand sich für ihn einsetzte, dessen Strafmaß verlängert, das galt auch für diejenigen selbst. Viele Praktizierende fühlten sich beunruhigt und begannen das Fa zu lernen. Der Meister sagte:

“Früher habe ich gesagt, dass alles, was sich heute in der menschlichen Gesellschaft ereignet, im Grunde genommen durch das Herz der Dafa-Jünger verursacht worden ist. Es existieren zwar die alten Mächte, aber wenn du dieses Herz nicht hast, können sie nichts machen. Wenn du sehr starke aufrichtige Gedanken hast, sind die alten Mächte ratlos.“ (Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz 2002 in Philadelphia in den USA).

Es waren unsere Herzen, die den Verfolger veranlassten, immer böser zu werden. Alle Praktizierenden, die sich um eine Befreiung ihrer Mitpraktizierenden bemüht hatten, hatten das Gefühl, dass dieser Beamte jenseits der Errettung war und sie waren voller Hass gegen ihn. Böses mit Bösem zu bekämpfen, ist jedoch falsch und wird vom Bösen in anderen Dimensionen ausgenutzt. Auch wird die Verfolgung proportional zu diesem Eigensinn verstärkt, was weitere Komplikationen in dieser Situation zur Folge hat.

Sobald das Fa Prinzip verstanden wurde, konnte der Fehler herausgefunden werden und die Geisteshaltung der Praktizierenden verbesserte sich. Schon bald suchte eine Gruppe von Praktizierenden diesen Beamten auf. Bei einem Treffen mit ihm, sprachen sie wie Freunde und erklärten ihm die Wahrheit. Als sie wieder weggingen, verabschiedete der Direktor sie auf der Treppe persönlich und sagte: „Warum sind Sie nicht früher gekommen?“ Am folgenden Tag wurden zwei illegal eingesperrte Praktizierende frei gelassen, obwohl einer von den beiden bereits zu Gefängnis in einem Arbeitslager verurteilt worden war.

Nachdem der Praktizierende die Geschichte zu Ende erzählt hatte, war mein Hass gegen die Polizei beseitigt. Gleichzeitig erkannte ich mein oberflächliches Verständnis des Fa unseres Meisters. In der Vergangenheit dachte ich immer, dass die großen Ereignisse in der Welt von den Herzen der Dafa-Jünger herbeigeführt werden und dass alle kleinen Dinge nicht ins Gewicht fallen würden. Im Wesentlichen kultivierte ich mich selbst nicht. Wenn Probleme auftauchten, drückte ich die Dinge nach außen und dachte: „Ich habe diesbezüglich keinerlei Eigensinne; es hat überhaupt nichts mit mir zu tun.“

So wie der Meister sagte:

„Das größte Problem, das jetzt existiert, ist eben das Problem, das ich gerade eben angesprochen habe, nämlich, dass man sich nicht selbst kultiviert und nicht nach innen sucht.“ (Fa-Erklärung auf der New Yorker Fa-Konferenz 2008)
Das Fa Prinzip einmal verstanden, fand ich heraus, dass ich in dieser Hinsicht noch viele weitere Probleme hatte.

Zum Abschluss möchte ich einen Lehrsatz des Meisters zitieren:

„Wenn sich wirklich so erhöht wird: alles was ihr mit einem reinen Herzenszustand macht, ist am besten und heiligsten.“ („Weitere Erkenntnis“, aus Essentielles für weitere Fortschritte).

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv