Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Österreich: Infostand bringt die Verbrechen der KPCh ans Licht

An drei aufeinander folgenden Samstagen veranstalteten österreichische Falun Gong-Praktizierende Infostände am Naschmarkt, der als China Town Wiens bezeichnet wird.

Am 24.01.09 trafen sich wieder einige Falun Gong-Praktizierende, um die wahren Begebenheiten über die grausame Verfolgung von Falun Gong ans Licht zu bringen. Beim U-Bahn Ausgang „Kettenbrückengasse“ stellten die Praktizierenden einen Infotisch auf, zeigten die Übungen von Falun Gong, verteilten Informationsmaterial und boten den Chinesen die Möglichkeit an, aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) auszutreten.

Eine Praktizierende sprach mit einem Chinesen und sie sagte ihm, dass die KPCh ihre gerechte Strafe bekommen würde und dass er aus der Partei austreten solle, um sich nicht mitschuldig an den Verbrechen zu machen. Sie bot ihm ihre Hilfe an, aus der Partei und ihren angegliederten Organisationen auszutreten, was er dankend annahm.

Ein Passant, der beruflich am Naschmarkt zu tun hatte, kam zum Infostand und sagte: „ Ich komme heute schon das dritte Mal zu eurem Stand und ich fühle mich sehr wohl bei euch!“

Eine Frau chinesischer Abstammung war sehr interessiert an den Falun Gong Übungen und beobachtete ganz aufmerksam die sanften Bewegungen der Praktizierenden, welche die Übungen zeigte. Sie nahm das Infomaterial dankend an und erkundigte sich ganz ausführlich über die Praktik.

Ein junger Mann sagte: „Ihr mischt euch doch in die Politik ein!“, und ging weiter. Eine Praktizierende folgte ihm und erklärte ihm ruhig die wahren Umstände über Falun Gong und die Verfolgung. Nach einem längeren Gespräch erkannte der junge Mann die Wahrheit und bedankte sich herzlich bei der Praktizierenden.

Ein junger Chinese, der schon lange in Österreich lebt, blieb stehen und schaute sich den Infotisch und das Infomaterial ganz genau an. Eine Praktizierende erzählte ihm über Falun Gong und auch über die ´Divine Performing Arts Gala 2009`. Diese Gala basiert auf den traditionellen chinesischen Prinzipien der Harmonie, der Schönheit und Barmherzigkeit. Auch Wien ist eine Station für die Divine Performing Arts auf ihrer Welttournee und wird im April in Wien zu sehen sein.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv